Diploma della “Giornata svizzera del Radioamatore”Diplôme de la “Journée suisse du radioamateur”Diplom “Tag des Schweizer Amateurfunks“

Diploma della “Giornata svizzera del Radioamatore”

Anche se la propagazione non era delle migliori, pur essendo la prima edizione, la “Giornata svizzera del Radioamatore, svoltasi il 15 maggio scorso, ha avuto un certo successo.

Ho ricevuto via mail, come previsto dal regolamento, 17 log e anche se la maggior parte erano di concorrenti esteri, questa edizione (un po’ speciale a causa del Coronavirus) ha visto come vincitore un radioamatore svizzero: hb9dqj Markus Polesana.

A Markus vanno le congratulazioni del Tera Radio Club (hb9ok) e il primo diploma ufficiale (vedi allegato).

Ad un altro radioamatore svizzero è andato il premio per la località più lontana contattata. Si tratta di hb9uvw Daniel Schuler, al quale è andato un buono per l’incisione gratuita del suo Call se acquista un tasto morse Begali tramite il sito internet www.swisswebprint.ch/begalid/e-shop.html.

Anche a Daniel vanno le congratulazioni del Tera Radio Club e di Swiss Web Print.

Ringraziando tutti i partecipanti, vi diamo appuntamento all’anno prossimo per la seconda edizione del Diploma della “Giornata svizzera del Radioamatore”

73 de hb9edg


Diplôme de la “Journée suisse du radioamateur”.

Même si la propagation n’était pas la meilleure, la “Journée suisse du radioamateur”, qui s’est tenue le 15 mai, a été un succès, même si c’était la première édition.

J’ai reçu, comme le veut le règlement, par email, 17 logs et même si la plupart d’entre eux provenaient de concurrents étrangers, cette édition (un peu spéciale à cause du Coronavirus) a vu comme gagnant un radioamateur suisse : hb9dqj Markus Polesana.

Markus reçoit les félicitations du Tera Radio Club (hb9ok) et le premier diplôme officiel (voir pièce jointe).

Un autre radioamateur suisse a reçu le prix du lieu le plus éloigné contacté. Il s’agit de hb9uvw Daniel Schuler, qui a obtenu un bon pour la gravure gratuite de son Call s’il achète une clé morse Begali sur le site www.swisswebprint.ch/begalid/e-shop.html.

Daniel est également félicité par le Tera Radio Club et Swiss Web Print.

En remerciant tous les participants, nous nous réjouissons de vous retrouver l’année prochaine pour la deuxième édition du prix “Journée suisse du radioamateur”.

73 de hb9edg


Diplom “Tag des Schweizer Amateurfunks“

Auch wenn die Propagation nicht die beste war, obwohl es die erste Edition war, war der “Swiss Amateur Radio Day”, der am 15. Mai stattfand, recht erfolgreich.

Ich habe, wie vorgeschrieben, 17 Logs per E-Mail erhalten, und auch wenn die meisten von ausländischen Wettbewerbern stammten, sah diese Edition (ein bisschen speziell wegen des Coronavirus) als Gewinner einen Schweizer Funkamateur: hb9dqj Markus Polesana.

An Markus gehen die Glückwünsche des Tera Radio Clubs (hb9ok) und die erste offizielle Diplom (siehe Anhang).

An einen anderen Schweizer Amateurfunker ging der Preis für den am weitesten entfernten kontaktierten Ort. Es handelt sich um hb9uvw Daniel Schuler, der über die Website www.swisswebprint.ch/begalid/e-shop.html einen Gutschein für eine kostenlose Gravur seiner Rufzeichen erhielt, wenn er eine Begali-Morsetaste kauft.

Daniel ist auch vom Tera Radio Club und Swiss Web Print zu gratulieren.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zur zweiten Edition des “Swiss Amateur Radio Day” Award.

73 de hb9edg

Der Beitrag Diploma della “Giornata svizzera del Radioamatore”<br>Diplôme de la “Journée suisse du radioamateur”<br>Diplom “Tag des Schweizer Amateurfunks“ erschien zuerst auf .

IARU Region 1 ATV Contest, 12/13 juin 2021

Bonjour à tous,

L’équipe de HB9TV (HB9AKV Lucien, HB9AZN Pierre-André et HB9DUG Michel) participera au concours de la Région 1 de l’IARU, le week-end du 12/13 juin 2021 depuis le Chasseron JN36GU (Jura 1600 m.  a.s.l.).

Elle vous propose d’établir une liste des participants comprenant l’indicatif de l’opérateur, le lieu (locator), les bandes exploitées, vds et quand, qui sera publiée sur http://home.swissatv.ch.

Les informations sont à envoyer à .

Pour HB9TV,

73 qro de michel, hb9dug

Link: https://www.uska.ch/events/iaru-region-1-atv-contest/


Hallo zusammen,

Das HB9TV-Team (HB9AKV Lucien, HB9AZN Pierre-André und HB9DUG Michel) wird am Wochenende des 12./13. Juni 2021 vom Chasseron JN36GU (Jura 1600 m. Asl) am Wettbewerb IARU Region 1 teilnehmen.

Es wird empfohlen, eine Liste der Teilnehmer zu erstellen, einschließlich des Bedienercodes, des Standorts (Locator), der verwendeten Bänder, der VDS und des Zeitpunkts, die auf http://home.swissatv.ch veröffentlicht werden.

Informationen sollten an gesendet werden.

Für HB9TV

73 qro de michel, hb9dug

Link: https://www.uska.ch/events/iaru-region-1-atv-contest/

Der Beitrag IARU Region 1 ATV Contest, 12/13 juin 2021 erschien zuerst auf .

Kurzbericht 5. EMC Videokonferenz 2021

Am Dienstag 25. Mai 2021 fand die 5. EMC Videokonferenz 2021 statt. Es wurden u.a. die Themen Mobile Messung, Euroloop Umfrage, Solaredge Power Optimizer und ein Auszug von einer  BAKOM Messung von einer Installation Wärmepumpe. Das Protokoll und die gezeigten Unterlagen findet Ihr unter dem folgenden Link: EMC Fachtagung

Die nächste EMC Videokonferenz findet am Dienstag 29. Juni 2021 um 2015 HBT statt. Eine entsprechende Einladung folgt.

Martin HB9GYF

Link: Seite EMC Fachtagung mit Downloads (nur für Mitglieder)

Der Beitrag Kurzbericht 5. EMC Videokonferenz 2021 erschien zuerst auf .

TecDay in Uster

Bedingt durch die Corona-Situation wurde auch der TecDay am 18. Mai 2021 an der Kantonsschule Uster online durchgeführt, für die USKA war es bereits die 4. Durchführung. Über frühere Durchführungen wurde im HBRadio 1/2021 und auf der USKA-Homepage berichtet.

Am Tecday in Uster wurden durch Fachleute 37 Module aus den verschiedensten Gebieten präsentiert. Unser Modul wurde zu allen vier möglichen Zeiten durchgeführt, mit durchschnittlich je 16 Teilnehmenden pro Modul. Von der USKA waren wie früher Willi HB9AMC und Markus HB9GXM beteiligt.

Die Gliederung war gegenüber früher unverändert: Im ersten Theorie-Teil wurde auf Besonderheiten des Funkverkehrs mit dem Satelliten QO-100 eingegangen. Im zweiten Teil konnten wir QSOs mit attraktiven Destinationen führen. Ein treuer QSO-Partner in unserem Projekt ist Gary ZS6YI in Johannesburg, der sein Land kurzweilig und sympathisch vorstellte. Neu hinzugekommen ist Ibrahim 8Q7QC auf den Malediven. Ibrahim hatte Schäden an seiner Antenne durch Sturmeinwirkung zu beklagen. Durch seine Bemühungen für eine Reparatur kam in der 3. und 4. Durchführung des Moduls dann eine, wenn auch nicht optimale, Verbindung zustande. Den krönenden Abschluss bildete die Verbindung mit DP0GVN (Operator DC1TH Theresa) auf der Neymayer III-Station in der Antarktis. Theresa ist die Nachfolgerin des Schweizers Roman Ackle (HB9HCF), der früher unser Gesprächspartner war. Sie hat diese Premiere für uns kompetent und sympathisch gemeistert. Herzlichen Dank an diese drei Gesprächspartner!

Als nächste Kantonsschulen folgen am 15.6.2021 das Gymnasium Kirchenfeld Bern und am 29.9.2021 die Kanti Baden, alle online. Den Sprung über den Röstigraben wagen wir erstmals am 12.10.2021 (Lycée-Collàge des Creusets in Sion, online oder live). Die Online-Durchführung hat sich soweit bewährt, trotzdem hoffen wir, dass sich die Pandemie-Situation soweit entspannt, dass bald wieder physische TecDays möglich sind. Wir vermissen den direkten Kontakt zu den SchülerInnen.

Link: TecDay’s mit Beteiligung der USKA

Link SATW/TecDay: https://www.satw.ch/de/tecday/

Link Vortrag HB9GXM (wie schon früher): https://www.uska.ch/wp-content/uploads/2020/12/TecDay-Vortrag_Markus_Meier_HB9GXM.pdf

Link Artikel auf unserer Website: https://www.uska.ch/erster-online-tecday-in-wohlen/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=erster-online-tecday-in-wohlen

Der Beitrag TecDay in Uster erschien zuerst auf .

Zusammenfassung der letzten BAKOM Sitzung vom 20.4.2021 (d/f/i)

Eine Zusammenfassung der der letzten BAKOM Sitzung vom 20.4.2021 ist aufgeschaltet.

Themen:

1. Umstellung von der Konzessionierung zum Meldeverfahren gemäss neuem Fernmeldegesetz FMG
2. Kosten in Zusammenhang mit Änderungen von Angaben bei bestehenden Relais-Anlagen
3. Prüfungen zum Fähigkeitszeugnis für den Amateurfun
4. Präsenz des BAKOM’s am Hamfest 2021
5. VDSL und G.fast Störungen
6. EMC Störungen durch Solaranlagen
7. Störungen durch PLC Geräte
8. Störungen durch Wasservitalisierer
9. Störungen durch Bahn-Sicherheitsanlagen (Euroloop)
10. Zulassung von neuen Relais-Frequenzen
11. 4 m /70MHz Band

Link: https://www.uska.ch/dienstleistungen/mitgliederbereich/berichte-und-protokolle/

 

Der Beitrag Zusammenfassung der letzten BAKOM Sitzung vom 20.4.2021 (d/f/i) erschien zuerst auf .

Resultate und Diplome VHF/UHF Conteste (März 2021)

Die Resultate des VHF/UHF März Contest sind jetzt online!

Link:  https://www.uska.ch/contest/schweizer-contest-uhfvhf/

Dank an Martin HB9EWL für die Übernahme der Contest-Auswertung

Ein Hinweis noch zu den Logs: Der Einsendeschluss der Logs beträgt neu 7 Tage! HB9EWL bittet um entsprechende Beachtung.

 

Der Beitrag Resultate und Diplome VHF/UHF Conteste (März 2021) erschien zuerst auf .

Kurzbericht 4. EMC Videokonferenz 2021

Am Dienstag 27. April 2021 fand die 4. EMC Videokonferenz 2021 statt. Es wurden u.a. die Themen Euroloop Umfrage, ENAMS, Wasservitalisierer, WPT und Beratungspunkte betreffend Solaranlagen besprochen. Das Protokoll und die gezeigten Unterlagen findet Ihr unter dem folgenden Link: EMC Fachtagung

Die nächste EMC Videokonferenz findet am Dienstag 25. Mai 2021 um 2015 HBT statt. Eine entsprechende Einladung folgt.

Martin HB9GYF

Link: Seite EMC Fachtagung mit Downloads (nur für Mitglieder)

Der Beitrag Kurzbericht 4. EMC Videokonferenz 2021 erschien zuerst auf .

Fred Tinner HB9AAQ ist friedlich eingeschlafen

Am 3. Mai 2021 ist Fred Tinner, HB9AAQ unser lieber Freund, Ehrenmitglied der USKA und der Sektion Rheintal, mit fast 85 Jahren von uns gegangen. Er war eine der prägenden Persönlichkeiten im schweizerischen Amateurfunk.

Seine Funkerkarriere begann um das Jahr 1960, als er den Fähigkeitsausweis zum Funkamateur mit dem Call HB9AAQ erwarb. Fred, vielseitig begabt, wissbegierig und äusserst fleissig gestaltete sein Leben sehr aktiv, im Beruf wie auch in der Freizeit. Er war immer gerne bereit, wenn es an einer Führungsperson mangelte. Er amtete 6 Jahre im USKA-Vorstand; 2 Jahre als Behörden-Verbindungsmann und 4 Jahre als Präsident. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen wurde er 2007 zum Ehrenmitglied der USKA gekürt. Auch war er Gründungsmitglied und mehrere Jahre Präsident und Vorstandsmitglied der Sektion Rheintal HB9GR.

Seine grossen Verdienste sind die Neuauflage der USKA-Statuten, die im Grundsatz heute noch in Kraft sind; dann die Herleitung der NISV-Berechnung, die über die Schweiz hinaus Beachtung fand sowie die Erweiterung des 40-m-Bandes von 7100 bis 7200 kHz.

Zahlreiche Beiträge stammen aus seiner Feder im old man, im HBradio und im Organ des RAOTC (Radioamateur Old Timer Club). Der RAOTC lag ihm während der letzten 10 Jahre als Redaktor besonders am Herzen. Seine Leidenschaft galt eindeutig dem KW-Operating. Er verstand das „Top DX-ing“ ob in CW oder SSB excellent. Seine Position in der DX-Honor Roll Liste ist beeindruckend (CW: Telegrafie 334/338, Phonie: 321/331 und Digital: 310/313. Er war bei einigen DXpeditionen dabei, so auf Agalega 3B6RF und auf der Osterinsel CEØ, auch unternahm diverse Funkreiseferien u.a. nach Chile, Patagonien, Feuerland und Pinguin Island (teilweise gemeinsam mit Andy HB9JOE, Manfred HB9DAX und Gusti HB9AZA).
Wir werden Fred stets ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

(Peter HB9ASV, Gion HB9HAE, Hansjörg HB9PMF und USKA Vorstand)

Der Beitrag Fred Tinner HB9AAQ ist friedlich eingeschlafen erschien zuerst auf .

Fred Tinner HB9AAQ s’est endormi paisiblement

Le 3 mai 2021, à près de 85 ans, notre cher ami Fred Tinner, HB9AAQ, membre d’honneur de l’USKA et de la section Vallée du Rhin nous a quitté. Il était l’une des personnalités marquantes du radio amateurisme suisse.

Sa carrière de radioamateur a débuté vers 1960, avec son certificat de capacité de radioamateur il a obtenu l’indicatif HB9AAQ. Fred était un homme extrêmement travailleur, polyvalent, curieux et très actif dans sa vie professionnelle et dans son hobby. Toujours prêt à rendre service il était heureux d’aider lorsqu’il y avait un manque de leadership. Il a siégé au comité de l’USKA durant 6 ans; 2 ans en tant que représentant auprès de l’autorité et 4 ans en tant que président. Pour ses services rendus exceptionnels, il a été nommé membre d’honneur de l’USKA en 2007. Il fut également membre fondateur, membre du comité et président de la section Rheintal HB9GR.

Sa participation à la nouvelle édition des statuts de l’USKA fut prépondérante, ceux-ci sont en principe toujours en vigueur aujourd’hui; on lui doit la dérivation du calcul NVIS qui a attiré l’attention bien au-delà la Suisse, ainsi que l’extension de la bande 40 m de 7100 à 7200 kHz.

Il sera l’auteur de nombreuses publications dans l’old man, HBradio et dans l’organe du RAOTC (Radioamateur Old Timer Club). Celui-ci lui tenait particulièrement à cœur au cours des dix dernières années, il fut rédacteur en chef de la publication. Sa passion se dirigeait particulièrement vers les ondes courtes. Il était un fin connaisseur et praticien du “Top DX-ing”, que ce soit en CW ou en SSB. Sa position dans la liste DX-Honor Roll est impressionnante (CW: Télégraphie 334/338, Phonie: 321/331 et Digital: 310/313). Il a participé à plusieurs DXpeditions, comme sur Agaléga 3B6RF et sur l’île de Pâques CEØ, il a également entrepris plusieurs activations radio au Chili, en Patagonie, en Terre de Feu et sur l’île des Pingouins (en partie avec Andy HB9JOE, Manfred HB9DAX et Gusti HB9AZA).

Nous nous souviendrons toujours de Fred avec gratitude.

Peter HB9ASV, Gion HB9HAE, Hansjörg HB9PMF et le comité de l‘USKA

Der Beitrag Fred Tinner HB9AAQ s’est endormi paisiblement erschien zuerst auf .

Ludwig Drapalik HB9CWA ist nicht mehr

Ludwig HB9CWA am Sextanten

Wir haben leider die schmerzliche Pflicht bekannt zu geben, dass unser verehrtes Ehrenmitglied Ludwig HB9CWA am 10. Mai 2021 nach längerer Krankheit auf Teneriffa im 84. Altersjahr verstorben ist.

Ludwig war mit seiner Frau seit September 2020 in Los Cristianos auf der Sonneninsel wohnhaft. Aus gesundheitlichen Gründen hatten sich die Beiden entschieden, die Wärme im Süden zur Erholung zu geniessen. Leider machten Ludwigs Gesundheitsprobleme neulich einen längeren Spitalaufenthalt unumgänglich von dem er sich nicht mehr erholte. Am 10. Mai 2021 ist er dann für immer von uns gegangen.

Ludwig hinterlässt national und international eine grosse Lücke im Funkgeschehen. Er hat seine ganze Aufmerksamkeit, Kraft, Energie und Hingabe bis zuletzt der Sache des Amateurfunks gewidmet und vielen Funkern die HB9er-Lizenz ermöglicht. Die ILT Schule, welche er gründete, war stets sein Sprössling. Auch nach der Übergabe an Marcel HB9FIL stand Ludwig stets gerne beratend zur Seite. Aufgrund seiner hervorragenden Verdienste wurde er 2009 von der USKA zum Ehrenmitglied ernannt.

Wir entbieten seinen Hinterbliebenen unser verbindlichstes Beileid und viel Kraft bei der Bewältigung der grossen Trauer. Das gesamte Team der ILT Schule und der USKA wird Ludwig stets in guter Erinnerung behalten.

(Marcel HB9FIL, Willi HB9LCZ und USKA-Vorstand)

Der Beitrag Ludwig Drapalik HB9CWA ist nicht mehr erschien zuerst auf .

Ludwig Drapalik HB9CWA n’est plus

Ludwig HB9CWA am Sextanten

C’est avec une grande tristesse que devons annoncer que notre vénéré membre honoraire Ludwig HB9CWA est décédé dans sa 84ème année après une longue maladie le 10 mai 2021 à Tenerife.

C’est sur cette île ensoleillée, que depuis septembre 2020 Ludwig résidait avec son épouse à Los Cristianos. Pour des raisons de santé et pour leur convalescence, tous deux avaient décidé de profiter de la chaleur du sud. Malheureusement, les problèmes de santé de Ludwig se sont récemment aggravés qui ont rendu un long séjour à l’hôpital inévitable. La maladie a eu raison de lui. Il nous a quittés pour toujours le 10 mai 2021.

Ludwig laisse un grand vide sur la scène radioamateur nationale et internationale. Il a consacré toute son attention, sa force, son énergie et son dévouement à la cause du radio amateurisme jusqu’à la fin de sa vie, il a permis à de nombreux radioamateurs d’obtenir la licence HB9. L’école ILT, qu’il a fondée, a toujours été son bébé. Même après avoir passé le relais à Marcel HB9FIL, Ludwig était toujours présent et heureux pour donner des conseils. En raison de ses mérites exceptionnels, il a été nommé membre d’honneur par l’USKA en 2009.

Nous présentons nos plus sincères condoléances à sa famille endeuillée et lui souhaitons beaucoup de courage pour faire face à son grand chagrin. Toute l’équipe de l’école ILT, l’USKA et ses innombrables élèves garderont un souvenir ému de Ludwig.

(Marcel HB9FIL, Willi HB9LCZ et le comité de l’USKA)

Der Beitrag Ludwig Drapalik HB9CWA n’est plus erschien zuerst auf .

HamWebinar.ch (fr)

Le dicastère «formation/promotion de la jeunesse» de l’USKA a ajouté la fonction test à la nouvelle plate-forme www.HamWebinar.ch pour les événements en ligne.

Il peut être fait usage de cette plate-forme en ligne pour une inscription aux webinaires ainsi qu’à nos événements HamAcademy. La gestion des participants est automatisée. Pour le traitement des séminaires payants, plusieurs options de paiement en ligne sont intégrées. La correspondance se fait déjà en mode test dans les langues D/F/I/E.

Nous saluons les radioamateurs pour leur disponibilité à partager leurs connaissances et leur expérience au sein de notre communauté. Créer votre propre conférence et la présenter dans un Webinaire Ham est parfaitement gérable. Surtout si vous êtes vous-même un “expert” dans un domaine. Les experts abondent dans nos rangs. C’est formidable qu’ils partagent leurs connaissances et leur expérience ! Ça c’est le Hamspirit !
Tous les sujets en rapport avec le radio amateurisme et les domaines connexes sont les bienvenus.

Par principe, les Webinaires Ham ne sont pas enregistrés. Il y a suffisamment de conférences enregistrées sur le web. Sachant que l’enregistrement de l’événement ” peut se retrouver” sur YouTube, les présentateurs et les participants ont un comportent différemment. Les Webinaires Ham se vivent – comme dans une salle de classe – du dialogue avec les participants. De plus, nous prenons au sérieux les exigences en matière de protection des données.

(Les conférenciers ont bien sûr la liberté d’enregistrer leur présentation sans public, puis de la publier sous forme de “version en boîte” sous leur propre nom).

Le site web www.HamWebinar.ch permet également de soumettre des suggestions et des demandes pour de nouveaux événements Webinaires Ham et Ham Academy. De même, la possibilité est offerte d’inscrire sur des listes d’attente des événements futurs non encore programmés.

L’annonce des événements en ligne, sur la colonne de droite de la page d’accueil, www.USKA.ch restera inchangée.

Avec cette plate-forme, le dicastère «formation/promotion de la jeunesse» offre un avantage supplémentaire aux membres. Le véritable avantage, est cependant, fourni par les conférenciers ! Sans conférenciers, pas de Webinaires Ham ! Veuillez nous contacter pour nous faire part de vos suggestions.

Après la phase pilote, Il est prévu de traduire les textes de la plate-forme en français et en italien. La protection des données selon le GDPR (Règlement général sur la protection des données) est garantie par la plate-forme suisse de réservation professionnelle mise en œuvre.

Les prochains Webinaires Ham:

12. Mai: Construire soi-même une station QO-100
18. Mai: Comment effectuer un QSO en italien ?
19. Mai: Comment effectuer un QSO en français (partie 2) ?

Willi HB9AMC,
Responsable du dicastère «formation/promotion de la jeunesse» de l’USKA

Der Beitrag HamWebinar.ch (fr) erschien zuerst auf .

HamWebinar.ch (de)

das Ressort „Ausbildung/Nachwuchsförderung“ der USKA hat für die von ihm organisierten online-Veranstaltungen die neue Plattform www.HamWebinar.ch dem Test-Betrieb zugeführt.

Darüber können Anmeldungen sowohl für Webinare als auch für die Veranstaltungen unserer HamAcademy online abgewickelt werden. Die Teilnehmer-Administration ist automatisiert. Für die Abwicklung kostenpflichtiger Seminare sind mehrere online-Bezahl-Möglichkeiten eingebaut. Die Korrespondenz wird bereits im Test-Betrieb in den Sprachen D/F/I/E geführt.

Wir begrüssen die Bereitschaft von Schweizer Funkamateuren, ihr Fach-Wissen und ihre Erfahrungen in unserer Community weiterzugeben. Der Aufwand, einen eigenen Vortrag zu erstellen und in einem HamWebinar zu präsentieren, ist überschaubar. Besonders dann, wenn man selber auf einem Gebiet «Experte» ist. Experten gibt es in unseren Kreisen zuhauf. Schön, dass sie uns an ihrem Wissen und an ihrer Erfahrung teilhaben lassen! Das ist Ham-Spirit!
Sämtliche Themen aus dem Amateurfunk und aus daran angrenzenden Gebieten sind willkommen.

HamWebinare werden grundsätzlich nicht aufgezeichnet. Aufgezeichnete Vorträge gibt es bereits mehr als genügend auf dem Web. HamWebinare leben – wie in einem Präsenz-Vortragsraum – vom Dialog mit den Teilnehmenden. Vortragende und Teilnehmende verhalten sich anders, wenn sie wissen dass eine Aufzeichnung des Events nachher auf Youtube «landet». Im weiteren nehmen wir die Vorgaben des Persönlichkeits-Schutzes ernst. (Den Referenten steht es natürlich frei, ihre Vorträge ohne Publikum separat aufzuzeichnen und als «Konserve» unter eigenem Namen zu publizieren.)

Die Website www.HamWebinar.ch ermöglicht auch, Vorschläge und Wünsche für neue HamWebinare und HamAcademy-Veranstaltungen einzureichen. Ebenso sind Einträge auf Wartelisten von künftigen, noch nicht terminierten Events möglich.

Die Ankündigung von online Events auf www.USKA.ch in der rechte Spalte der Homepage bleibt weiterhin unverändert bestehen.

Das Ressort „Ausbildung/Nachwuchsförderung“ erbringt mit dieser Plattform einen zusätzlichen Mitglieder-Nutzen. Deren wahren Nutzen stellen aber einzig und allein die Referenten sicher! Ohne Referenten keine HamWebinare! Bitte meldet Euch mit Euren Vorschlägen.

Es ist vorgesehen, nach Abschluss des Pilot-Betriebes die Texte der Plattform auch in französisch und italienisch zu übersetzen. Im übrigen ist der Datenschutz gemäss GDPR/DSGVO durch die eingesetzte professionelle, schweizerische Buchungs-Plattform gewährleistet.

Die kommenden HamWebinare:

12. Mai: QO-100 Station selber bauen
18. Mai wie führe ich ein QSO in italienisch?
19. Mai: Wie führe ich ein QSO in französisch Teil 2?

Willi HB9AMC, Leiter a.i. Ressort Ausbildung/Nachwuchsförderung

Der Beitrag HamWebinar.ch (de) erschien zuerst auf .

HB9OK: “Swiss Amateur Radio Day” Contest on 15.05.2021

“Le Radioamateur n’est pas un dinosaure, il ne doit donc pas disparaître de la surface de la terre.”

Le comité du Tera Radio Club, est tout à fait d’accord avec cette déclaration et, croyant qu’il faut travailler dur pour récupérer du „sang neuf“, propose une sorte de Field Day un peu „spécial“ et invite tous les radioamateurs à y participer.

L’objectif de cette journée est de donner une visibilité au rôle du radioamateur, en se rendant dans des lieux publics et en faisant des activités en portable (ça permettrait de faire connaître notre hobby). En raison du Covid 19, afin d’éviter les foules, vous pouvez exceptionnellement faire le concours depuis chez vous.

Les bandes et les fréquences qui peuvent être exploitées sont celles attribuées aux radioamateurs et considérées comme officielles par l’IARU (à l’exclusion des WARC). Il est possible d’opérer à la fois en SSB et en CW. Les modes numériques sont exclus.

Le règlement est disponible et téléchargeable à l’adresse suivante: www.swisswebprint.ch/sard/rulfra.pdf

Link: https://www.uska.ch/events/swiss-amateur-radio-day-contest/

Link: http://www.hb9ok.ch

Der Beitrag HB9OK: “Swiss Amateur Radio Day” Contest on 15.05.2021 erschien zuerst auf .

USKA-Vorstand neu aufgestellt

Der Vorstand hat sich neu konstituiert. Die Demission des bisherigen Vorstands-Mitglieds Matthias Schumacher HB9JCI und die Wahl von Dr. Urs Lott HB9BKT in den Vorstand der USKA haben die Zuteilungen einiger Ressorts verändert.

Der neu gewählte Urs HB9BKT übernimmt die beiden Ressorts «IARU/Auslands-Beziehungen» sowie «EMV».

Bernard Wehrli HB9ALH kann sich dadurch verstärkt auf seine bisherigen Verantwortungen «Kontakte zu den Behörden» sowie «Antennen» konzentrieren. Bernard HB9ALH wird zudem neu Vizepräsident der USKA.

Jean-Michel Clerc HB9DBB zeichnet nun allein für den Bereich «Notfunk Schweiz» verantwortlich. Weiterhin agiert er als Verbindungs-Mann zur frankophonen Schweiz für die Öffentlichkeits-Arbeit in der Westschweiz.

Infolge Emigration von Marco HB9OCR nach Brasilien ist das Ressort «Radiosport» (ehemals «Traffic») nun vakant. Vakanzen haben wir seit längerem leider auch in den Dikasterien «Marketing Kommunikation/PR» und «Ausbildung/Nachwuchsförderung». Diese beiden werden interimistisch betreut.

Alle anderen Zuständigkeiten erfahren keine Änderungen.

Den mit neuen Aufgaben Beauftragten wünschen wir viel Erfolg bei ihrer Arbeit zugunsten der USKA und ihrer Mitglieder.
Der Vorstand der USKA leistet einen grossen und unermüdlichen Einsatz im Bereich der Dienstleistungen für Mitglieder, der Besitzstandwahrung unserer Privilegien als auch für die stetige Weiterentwicklung des Schweizerischen Amateurfunk-Wesens.

Für den Vorstand der USKA
Willi Vollenweider HB9AMC

 

Link: USKA Vorstand / Organigramm

Link auf aktuelle Organigramme D/F/I

Der Beitrag USKA-Vorstand <br>neu aufgestellt erschien zuerst auf .

Comité de l’USKA Nouvelle composition

Le comité a été reconstitué. La démission de l’ancien membre du comité Matthias Schumacher HB9JCI et l’élection du Dr. Urs Lott HB9BKT au comité de l’USKA ont modifié l’attribution de certains dicastères.

Urs HB9BKT, nouvellement élu, prend en charge les deux dicastères “IARU/Foreign Relations” et “CEM”.

Bernard Wehrli HB9ALH peut davantage se concentrer sur ses anciennes responsabilités “Contacts avec les autorités” et “Antennes”. Bernard HB9ALH sera également le nouveau vice-président de l’USKA.

Jean-Michel Clerc HB9DBB est désormais le seul responsable pour “Emergency Radio Switzerland”. Il continue à faire office d’homme de liaison avec la Suisse romande pour les travaux de relations publiques en Suisse romande.

En raison de l’émigration de Marco HB9OCR vers le Brésil, le dicastère “Radiosport” (anciennement “Traffic”) est maintenant vacant. Malheureusement, nous avons également des postes vacants depuis un certain temps dans les dicastères “Communication marketing/PR” et “Formation/promotion pour la relève”. La gestion de ces deux charges se fait à titre intérimaire.

Toutes les autres charges restent inchangées.

Nous souhaitons aux personnes responsables de ces nouvelles tâches beaucoup de succès dans leur travail au profit de l’USKA et de ses membres.
Le comité de l’USKA déploie des efforts considérables et inlassables dans le domaine des services aux membres, la préservation de nos privilèges ainsi que pour le développement continu de la chose radioamateurs en Suisse.

Pour le comité de l’USKA
Willi Vollenweider HB9AMC

Link: USKA Vorstand / Organigramm

Lien vers les organigrammes actuels D/F/I

 

Der Beitrag Comité de l’USKA <br>Nouvelle composition erschien zuerst auf .

Sendestart von Radio Elektra auf 6070 khz am 1. Mai 15.00 UTC

sehr kurzfristig erreicht uns folgende Ankündigung mit der bitte um Empfangsberichte:


Sendestart von Radio Elektra auf 6070 khz am 1. Mai 15.00 UTC

Liebe OM’s, liebe Kurzwellenhörer,

Sendestart von Radio Elektra auf 6070 khz am 1. Mai 15.00  UTC

Liebe OM’s, liebe Kurzwellenhörer,

ich bitte um Verständnis für diese sehr kurzfristig versandte aktuelle Mail.

RADIO ELEKTRA beginnt zum 1. Mai 2021 Kurzwellensendungen über Channel 292.

Die erste Sendung läuft am 1. Mai 2021 um 15.00 UTC auf 6070 khz, die Wiederholung kommt am 2. Mai um 18.00 UTC auf 6070.

Wir befinden uns in der Testphase und wollen in den nächsten Wochen regelmäßige Sendungen über Channel 292 aufnehmen.

Deshalb freuen wir uns sehr über Empfangsberichte per Mail, die natürlich per eQSL bestätigt werden.

Vielleicht hört Ihr mal rein – wir freuen uns auf Euch!

Beste Grüße, 73/55

Chris, Radio Elektra

radioelektra.byethost24.com

 

Der Beitrag Sendestart von Radio Elektra auf 6070 khz am 1. Mai 15.00 UTC erschien zuerst auf .