La vie de la SUNe reprend

La situation actuelle de la pandémie du COVID-19 et les nouvelles règles de l’OFSP permettent de reprendre les activités de notre section.

Le prochain stamm du vendredi 12 juin aura lieu à son endroit habituel, le restaurent de la Gare à Bôle, 20h.
Ça sera une bonne occasion pour ceux qui le souhaitent, se retrouver après 3 mois d’annulation. Une agape et un repas sur place pourra y être partagé dès 19h.

A cette occasion il sera possible de discuter et organiser les prochaines activités, notamment les contest H26 V-U-SHF et IARU HQ qui auront lieu les premiers et 2ème week-end de juillet, l’USKA ayant à nouveau autorisé le classement multi-opérateur.

Meilleures 73’s de vos dévoués au comité.

Protokoll zur Vorstandssitzung vom 18.5.2020

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom 18.5.2020 ist jetzt verfügbar.

Nächste Termine:

  • 22.6.2020 19:30 VSS (Telko)
  • 19.8.2020
  • 21.9.2020

MA-Treffen / Ausflug

  • 26.9.2020

Das Protokoll kann hier downgeloadet werden: https://www.uska.ch/dienstleistungen/mitgliederbereich/berichte-und-protokolle/

Der Beitrag Protokoll zur Vorstandssitzung vom 18.5.2020 erschien zuerst auf USKA.ch.

Multi-OP Contest-Betrieb in Corona-Zeiten

Wie weiter mit MOP ?

Gemäss den neuesten Informationen des Bundesrats vom 28. Mai 2020 sind ab 6. Juni 2020 private Veranstaltungen bis 30 Personen wieder gestattet. Der Organisator trägt die Verantwortung für den Anlass und muss bei Anfragen alle Teilnehmer den Behörden namentlich nennen können.

Diese Regelung erlaubt uns, Multi-OP Stationen ab dem 6. Juni 2020 an Contests wieder zuzulassen.

Der Corona-Virus ist aber ein sehr ernst zu nehmender Virus. Selbst eine überstandene Infektion kann sehr gravierende Langzeitwirkungen zur Folge haben. Insbesondere für die älteren Funkamateure ist der Visus eine grosse Gefahr.

Wir appellieren deshalb an alle Contest-Teams dringend, folgende Massnahmen zu ergreifen resp. zu befolgen:

  • Am Contest nehmen nur jene Personen teil, die für den Betrieb oder die Technik wirklich nötig sind. Besuche von Nicht-Funkamateuren sind nicht angebracht. Keine Grillpartys etc.
  • Die Funkstation wird pro Schicht von EINEM Operator bedient. Im Shack sind maximal zwei Personen anwesend. Alle anderen Personen halten den geforderten Sicherheits-abstand von 2 m ein.
  • Mikrophone sind durch Plastik-Abdeckungen zu schützen. Diese sollen bei Schicht-wechsel ersetzt werden.
  • Jeder Operateur soll seine persönliche Sprechgarnitur oder Taste verwenden. Falls dies nicht möglich ist, sind sie beim Schichtwechsel gründlich zu desinfizieren.
  • Beim Schichtwechsel sind der Arbeitsplatz, die Funkgeräte und die Tastaturen gründlich zu desinfizieren.
  • Es muss jederzeit ausreichend Desinfektionsmittel an der Station vorhanden sein.

Jeder Funkamateur muss es für sich selbst verantworten können, dieses mögliche Risiko einer Ansteckung einzugehen. Dazu gehört auch, dass bei geringsten Anzeichen von Früh-Symptomen auf eine Teilnahme am Contest konsequent verzichtet wird.

Wir bitten die Organisatoren von Multi-OP Stationen diese Regelungen sehr ernst zu nehmen. Es wäre dem Image der Funkamateure nicht gedient, wenn wir als Hotspot für Corona-Infektionen in die Schlagzeilen kämen.

Betreffend Jahreswertungen und Jahres-Champions in der Kategorien KW und VHF/UHF entscheiden der USKA Traffic Manager und die Contest-Auswerter zu einem späteren Zeitpunkt.

31. Mai 2020
Der USKA Vorstand

Der Beitrag Multi-OP Contest-Betrieb in Corona-Zeiten erschien zuerst auf USKA.ch.

Contest Multi-OP par temps de Corona

Comment continuer la MOP ?

Conformément au communiqué du Conseil Fédéral publié le 28. Mai 2020, des manifestations privées comptant jusqu’à 30 personnes sont à nouveau autorisées à partir du 6. Juin 2020. L’organisateur est seul responsable pour la manifestation, sur demande, il doit communiquer aux autorités les noms des participants.

Ces dispositions nous permettent d’autoriser l’exploitation de stations en Multi-OP dès le 6. Juin 2020.

Le Corona-Virus est un virus à prendre très au sérieux. Même une infection vaincue peut encore avoir des effets pernicieux sur une plus longue période. Nos aînés radioamateurs sont particulièrement exposés.

Nous invitons tous les Contest-Teams de prendre connaissance et d’appliquer les dispositions suivantes:

  • Ne participeront au Contest que des personnes importantes pour le trafic ou la technique. Des visites par des non-radioamateurs ne sont pas de mise. Pas de Grillpartys etc.
  • Par relève, la station ne sera desservie que par UN SEUL opérateur. Deux personnes au maximum sont tolérées dans le Shack. Toutes les autres personnes présentes se tiendront à la distance de sécurité de 2 m.
  • Les microphones seront protégés par un film plastique; celui-ci sera remplacé à chaque relève.
  • Chaque opérateur utilisera sa garniture de conversation ou son manipulateur personnel. Si cela devait s’avérer impossible ces objets seront soigneusement désinfectés.
  • À chaque relève, la place de travail, les appareils, les claviers seront méticuleusement désinfectés.
  • Des moyens de désinfection seront disponibles en tout temps en quantité suffisante.

Chaque radioamateur doit être personnellement conscient et responsable d’un risque de contamination toujours possible. Le plus petit symptôme de la maladie doit faire renoncer à la participation à un contest.

Nous prions les organisateurs pour des stations Multi-OP de prendre ces dispositions très au sérieux. Il serait regrettable de ternir l’image des radioamateurs s’ils devaient faire les manchettes en devenant un foyer d’infection du Corona-Virus.

Le traffic-manager de l’USKA et l’évaluateur des contests procéderont ultérieurement à l’évaluation annuelle et la désignation du champion annuel dans les catégories OC et VHF/UHF.

31. Mai 2020
Le Comité de l’USKA

(traduction: HB9DSB)

Der Beitrag Contest Multi-OP par temps de Corona erschien zuerst auf USKA.ch.

Contest in modo Multi-OP nel periodo Corona

Come continuare con MOP ?

Secondo le ultime informazioni del Consiglio federale del 28 maggio 2020, gli eventi privati per un massimo di 30 persone sono nuovamente ammessi a partire dal 6 giugno 2020. L’organizzatore è responsabile dell’evento e deve essere in grado di elencare tutti i partecipanti durante un’eventuale inchiesta.

Questo regolamento ci consente di riammettere le stazioni Multi-OP ai contest dal 6 giugno 2020.

Tuttavia, il Coronavirus è un virus molto pericoloso. Anche se si guarisce da un’infezione, si possono avere effetti molto gravi a lungo termine. La vista è particolarmente messa in pericolo nei radioamatori più anziani.

Pertanto invitiamo tutte le squadre in gara a prendere e seguire le seguenti misure:

  • Partecipano al concorso solo le persone realmente necessarie per lo svolgimento o tecnicamente necessarie. Le visite di non radioamatori non sono appropriate. Niente barbecue ecc.
  • La stazione radio è gestita da UN operatore per turno. Nello shack sono presenti al massimo due persone. Tutte le altre persone mantengono la distanza di sicurezza richiesta di 2 m.
  • I microfoni devono essere protetti con coperture di plastica. Questi dovrebbero essere sostituiti quando si cambiano i turni.
  • Ogni operatore deve utilizzare le cuffie o il tasto personali. Se ciò non è possibile, devono essere disinfettati accuratamente quando si cambiano i turni.
  • Quando si cambiano i turni, il posto di lavoro, le apparecchiature radio e le tastiere devono essere accuratamente disinfettati.
  • Sufficiente disinfettante deve essere sempre disponibile presso la stazione.

Ogni radioamatore deve essere in grado di assumersi la responsabilità di questo possibile rischio di infezione. Ciò significa anche che con un minimo segno di sintomi precoci, la partecipazione al contest deve essere prontamente evitata.

Chiediamo agli organizzatori di stazioni Multi-OP di prendere molto seriamente questi regolamenti. Non gioverebbe all’immagine dei radioamatori se arrivassimo ai titoli della cronaca con le infezioni da coronavirus.

Il responsabile del traffico USKA e i valutatori dei contest decideranno in seguito in merito alle classifiche annuali e ai campioni annuali nelle categorie HF e VHF/UHF.

31. Maggio 2020
Il Comitato USKA

(traduzione: HB9OCR)

Der Beitrag Contest in modo Multi-OP nel periodo Corona erschien zuerst auf USKA.ch.

COVID-19 RADIO COMMUNICATION EVENT

Die finnische Amateur Radio League (SARL) veranstaltet in Kooperation mit der brasilianischen Araucaria DX Group (ADXG) und dem finnischen Station Radio Arcata, OH8X, ein Spezial-Event und lädt die ganze Amateurfunk-Welt ein, ihre STAYHOME Kampagne und dem damit verbundenen Contest zu unterstützen:

Zeitraum: 6.-7. Juni 2020, Samstag 10:00 UTC – Sonntag 09:59 UTC

Frequenzen: 80m, 40m, 20m, 15m, 10m

Modes: CW, SSB, DIGITAL (nur FT4/FT8)

Die weiteren Informationen zu diesem Contest findet man hier:

Link: https://www.qrz.com/db/OH2STAYHOME

Link: http://ko8sca.com/rules.pdf

Der Beitrag COVID-19 RADIO COMMUNICATION EVENT erschien zuerst auf USKA.ch.

Jubiläumsdiplom HB15SOTA HB15SOTA Anniversary Certificate

15 Jahre HB9SOTA

Dieses Jahr feiert HB9SOTA sein 15jähriges Bestehen. Dazu hat der Vorstand von HB9SOTA beim BAKOM das Sonder-Call HB15SOTA beantragt und ein Jubiläumsdiplom geschaffen.

Sonder-Call HB15SOTA

Seit dem 9.5.2020, dem Datum der abgesagten GV von HB9SOTA, steht den Mitgliedern von HB9SOTA für ein Jahr lang bis zum 8.5.2021 das Sonder-Call HB15SOTA zum Aktivieren von Bergen zur Verfügung.

Jubiläumsdiplom HB15SOTA

Jedes QSO mit dem Sonder-Call HB15SOTA zählt für das HB15SOTA-Jubiläumsdiplom. Es ist für Chaser und S2S-Aktivierer in folgende drei Stufen unterteilt:

  • Alpenrose (6 Kantone)
  • Enzian (14 Kantone)
  • Edelweiss (24 Kantone mit Summits, ohne BS und GE)

Euren aktuellen Punktestand könnt ihr auf unserer Website HB9SOTA nachschauen und das Diplom dort auch beantragen. Das Jubiläumsdiplom ist für alle Amateurfunker, welche die Bedingungen erfüllt haben, kostenlos.

Viel Spass bei der Benutzung des Sonder-Calls und viel Erfolg beim Erreichen des HB15SOTA-Jubiläumsdiploms wünscht euch

Euer Präsi Jürg Regli, HB9BIN

Quelle: Mitteilung des Vorstands HB9SOTA


15 Years HB9SOTA

HB9SOTA celebrates its 15th anniversary this year. For this purpose, the HB9SOTA board of directors applied to OFCOM for the special call HB15SOTA and created an anniversary diploma.

Special Callsign HB15SOTA

Since 9 May 2020, the date of HB9SOTA’s canceled general assembly, HB9SOTA members have had the special call HB15SOTA for activating mountains for a year until 8 May 2021.

HB15SOTA Anniversary Certificate

Every QSO with the special call HB15SOTA counts for the HB15SOTA anniversary diploma. It is divided into three stages for chasers and S2S activators:

  • Alpenrose (6 Kantone)
  • Enzian (14 Kantone)
  • Edelweiss (24 Kantone mit Summits, ohne BS und GE)

You can check your current score on our HB9SOTA website and apply for the diploma there. The anniversary diploma is free of charge for all amateur radio operators who have fulfilled the conditions.

We hope you enjoy using the special call and wish you every success in reaching the HB15SOTA anniversary diploma

Jürg Regli, HB9BIN

Award / Diplom / Contest Informationen
Award / Diplom

Jubiläumsdiplom HB15SOTA

Modes: Mixed (Phone, CW, Digital)

Bänder: HF, UHF, VHF

Gültig: alle Verbindungen mit HB15SOTA im Zeitraum 9. Mai 2020 bis zum 8. Mai 2021

Reglement: Regeln für das Jubiläumsdiplom HB15SOTA

Diplom beantragen: https://hb9sota.ch/hb15sota-diplom/


HB15SOTA Anniversary Certificate

Modes: Mixed (Phone, CW, Digital)

Bänder: HF, UHF, VHF

Gültig: all QSO with HB15SOTA between 9.5.2020 and 8.5.2021

Reglement: Regulations for the HB15SOTA Anniversary Certificate

Call for the award: https://hb9sota.ch/hb15sota-award/

HB15SOTA Sonderrufzeichen

Link: Instruktionen für die Verwendung des Sonderrufzeichens HB15SOTA

v2

Der Beitrag Jubiläumsdiplom HB15SOTA <br> HB15SOTA Anniversary Certificate erschien zuerst auf USKA.ch.

Angepasstes Diplom-Reglement V2.1

Wie im Protokoll der Vorstandssitzung vom 22.4.2020 zu entnehmen war, werden zukünftig auch für USKA-Mitglieder Gebühren für gedruckte Diplome erhoben, wohingegen die elektronischen Varianten als PDF weiterhin kostenlos sind.

Daher gibt es eine neue Version V2.1 des Diplom-Reglements.

Link: USKA Diplome

Link: Protokoll VSS 22.4.2020

Der Beitrag Angepasstes Diplom-Reglement V2.1 erschien zuerst auf USKA.ch.

Arbeitsgruppe «USKA am TecDay der SATW»

Wer mach mit?

Die Schweizerische Akademie der technischen Wissenschaften SATW führt mehrmals jährlich TecDays an den Gymnasien durch. Während eines Tages besuchen alle Lernenden interaktive, technisch-naturwissenschaftliche Module, welche Einblick in die Praxis geben und spannende Diskussionen mit Fachleuten ermöglichen.

Die USKA nahm 2019 an vier solchen TecDays teil. Thema war Amateurfunk mit Satelliten. Unsere Module dauerten 90 Minuten und wurden an einem TecDay dreimal durchgeführt. Sie waren alle vollständig belegt und zeigten damit das grosse Interesse an diesem Thema. Die technische Ausrüstung war pro Arbeitsplatz mit einer Arrow-Antenne, einem RTL-SDR und einem Laptop/HDSDR minimal. Als schwierig erwies sich die teilweise schlechte oder zu kurze Verfügbarkeit und Sichtbarkeit der Satelliten zu den gewünschten Modul-Zeiten.

Um diese Situation zu verbessern, ist beabsichtigt, den neu verfügbaren geostationären Satelliten QO-100 zu verwenden. Die Anzahl der Funkamateure, welche mit einfachen Mitteln selbst eine mobile Bodenstation aufgebaut haben, steigt immer mehr. Wir suchen darum OM mit entsprechenden Ausrüstungen und Erfahrungen, welche an solchen TecDays mitarbeiten. Aber auch erfahrene Funkamateure, welche die Schülerinnen und Schüler in diesem Modul betreuen, sind willkommen.

Die nächsten TecDay-Termine sind Ende Oktober/Anfang November. Bis dann soll in der Arbeitsgruppe das Konzept für das Modul verfeinert werden. Wir freuen uns auf Deine Mitarbeit!

Hinweise auf die TecDays
https://www.satw.ch/
https://www.satw.ch/de/tecday/

Nächste TecDays
30.10.2020 Kantonsschule Zürcher Oberland, Bülach
12.11.2020 Kantonsschule Zug

Berichte von TecDays mit USKA-Beteiligung
https://www.uska.ch/erster-tecday-mit-amateurfunk/
https://www.uska.ch/tecday-in-heerbrugg/

Kontakt und weitere Auskünfte
Markus Meier HB9GXM

Der Beitrag Arbeitsgruppe «USKA am TecDay der SATW» erschien zuerst auf USKA.ch.

Absage Hamfest 2020

Eigentlich wollten wir Euch in diesem HBradio das Hamfest 2020 schmackhaft machen. Doch nun mussten wir uns gegen die Durchführung entscheiden.

Wir führten viele Gespräche mit Spezialisten, anderen Vereinen und mit den Behörden. Auf Grund der erhaltenen Infos müssen wir davon ausgehen, dass am 15. August die Covid-19 Situation nicht zu Ende ist und wir keine Bewilligung für die Durchführung erhalten. Wir haben von Anlässen gehört, welche im September hätten durchgeführt werden sollen, aber nicht bewilligt wurden. Und wenn wir das Fest machen könnten, dann nur unter strengen Massnahmen:

  • Sicherstellen der Abstände vom gesamten Besucherstrom vom Parkplatz zum Eingang, durch die Ausstellung (Einbahnverkehr), zu den Vorträgen und in die Cafeteria mit Abstandskleber und Abschrankungen.
  • Nur 16 statt 100 Teilnehmer pro Vortrag wegen der 2 m Vorschrift
  • Keine Feststimmung wegen 4-er Tische im Cafeteria-Bereich mit 2 m Abstand. Abschrankungen für die Sicherstellung von 2 m Abstand am Grill und am Buffet.
  • Plexiglasscheiben zwischen Aussteller und Besucher
  • Aufwändige regelmässige Desinfektionsmassnahmen (Toilettenanlagen, Türklinken, Handläufe, genügend Desinfektions-Hand-Dispenser).

Gerne hätten wir Euch in dieser Zeit ein schönes Fest organisiert. Freuen wir uns auf das Hamfest 2021 mit spannenden Vorträgen, interessanter Ausstellung sowie Kameradschaft und Gemütlichkeit.

Für das Organisationskommitee

73, Peter Sidler HB9PJT

USKA Sektion Zug

Der Beitrag Absage Hamfest 2020 erschien zuerst auf USKA.ch.

Annulation du Hamfest 2020

Dans ce numéro d’HBradio nous aurions souhaité vous présenter le Hamfest 2020 de manière attractive. Et c’est bien à regret que nous avons dû renoncer à l’organisation de cette manifestation.

Nous avons conduit de nombreux entretiens avec des spécialistes, d’autres associations et les autorités. Sur la base des informations obtenues nous devons convenir qu’au 15 août la situation liée au Covid-19 ne sera pas normalisée. L’autorisation pour l’organisation de la manifestation ne nous a pas été accordée. Nous avons eu connaissance que des manifestations prévues au mois de septembre n’ont pas obtenu d’autorisation. Si d’emblée nous souhaitions tout de même organiser la fête, celle-ci serait soumise à de fortes contraintes:

  • À l’aide d’un balisage au sol et de barrières, assurer une distanciation suffisante entre les flux des visiteurs de la place de parc jusqu’à l’entrée ainsi qu’à l’intérieur de l’exposition (trafic en sens unique) vers les lieux de conférences et la cafeteria.
  • Uniquement 16 participants par conférence au lieu de 100; règle des 2 m d’éloignement social.
  • Pas de convivialité dans le secteur de la cafétéria; tables à 4 avec 2m d’espacement. Barrières pour  garantir la distance sociale au Grill et au Buffet.
  • Séparation en Plexiglas entre exposants et les visiteurs.
  • Mesures de désinfections régulières et coûteuses (sanitaires, poignées de portes, rambardes, suffisamment de distributeurs de solution hydro alcoolique).

Il nous aurait été agréable d’organiser une belle fête. Réjouissons-nous pour l’édition 2021 du Hamfest: Des conférences passionnantes, une exposition intéressante, de la camaraderie et de la convivialité.

Pour le comité d’organisation

73’ Peter Sidler HB9PJT

Section Zoug de l’USKA

Der Beitrag Annulation du Hamfest 2020 erschien zuerst auf USKA.ch.

Annullamento Hamfest 2020

In questo HBradio volevamo davvero rendere l’Hamfest 2020 invitante. Purtroppo abbiamo dovuto decidere per non fare la manifestazione.

Abbiamo discusso molte volte con specialisti, altri club e con le autorità. Sulla base delle informazioni ricevute, dobbiamo presumere che il 15 agosto la situazione di Covid-19 non si sia conclusa e non abbiamo ricevuto alcuna approvazione per la manifestazione. Abbiamo sentito di eventi che avrebbero dovuto tenersi a settembre ma non sono stati approvati. E se potessimo svolgere l’evento, sarebbe solo con misure rigorose:

  • Garantire le distanze dall’intero flusso di visitatori dal parcheggio all’entrata, attraverso la mostra (traffico a senso unico), le lezioni e la caffetteria con adesivi e barriere di distanziamento.
  • Solo 16 invece di 100 partecipanti per lezione a causa della regola dei 2 m.
  • Nessun ambiente festivo a causa di tavoli per 4 nell’area della caffetteria con una distanza di 2 m. Barriere per garantire una distanza di 2 m alla griglia e al buffet.
  • Pannelli in plexiglass tra espositore e visitatore.
  • Misure di disinfezione estese e regolari (servizi igienici, maniglie delle porte, corrimano, dispenser manuale sufficienti per la disinfezione).

Saremmo stati felici di organizzare una bella festa per tutti durante questo periodo. Non vediamo l’ora dell’Hamfest 2021 con lezioni emozionanti, un’interessante mostra, cameratismo e intimità.

per il Comitato Organizzatore

73, Peter Sidler HB9PJT

Sezione USKA di Zugo

Der Beitrag Annullamento Hamfest 2020 erschien zuerst auf USKA.ch.

Öffnung der HB9O Station verzögert sich

Wie uns der Leiter der Betriebsgruppe HB9O, Amerigo HB9GII, berichtet, hat seit Montag 11.5.2020 das Verkehrshaus Luzern die Tore für die Besucher wieder geöffnet, allerdings sehr eingeschränkt. Viele Attraktionen sind nicht in Betrieb, bei einigen ist Schutzmaskenpflicht angesagt. Die Vorgaben betreffend Corona-Virus werden strikte eingehalten und kontrolliert.

„Ich war heute im VHS am Arbeiten an den Info-PC’s und habe mit den verantwortlichen Personen gesprochen und telefoniert. Wir können im Moment den Betrieb der Station HB9O mit diesen Vorgaben nicht sinnvoll betreiben und müssen warten, wie sich die Situation entsprechend verhält. Das bedeutet, dass bis auf Weiteres keine Operatings gestattet sind. Sobald sich Änderungen ergeben, kriege ich Bescheid und informiere Euch wieder und halte Euch auf dem Laufenden.“

best 73! amerigo, HB9GII
Leitung Betriebsgruppe HB9O

Der Beitrag Öffnung der HB9O Station verzögert sich erschien zuerst auf USKA.ch.

CEM – Perturbations – OFCOM

Nous avons malheureusement dû renoncer à la journée CEM de cette année. Dans la situation actuelle liée au Covid-19 il ne serait pas responsable de maintenir cette manifestation planifiée le 13 juin 2020. Une journée CEM sera à nouveau organisée au mois de juin 2021.

La séance avec l’OFCOM planifiée le 14 mai ne pourra pas se tenir. Une prochaine séance sera agendée à une date ultérieure.

Les problèmes liés à la CEM n’ont pour autant pas disparu. Bien au contraire, nous découvrons tous les jours de nouvelles sources structurelles de perturbations massives.

Nous sommes actuellement confrontés avec des perturbations importantes dans la bande des 6m, celles-ci trouvent vraisemblablement leurs origines dans des nouveaux systèmes PLC plus rapides. Armin, HB9MFL nous a rendus attentif à cette problématique. Dans mon environnement j’ai également constaté de fortes perturbations dans la bande des 6m : En plein air, entre deux bâtiments d’habitations, le S’mètre de mon FT 817 muni d’une antenne de 40 cm indique une intensité de signal perturbateur de S9 + ! Voir la petite Vidéo ici.

Actuellement, nous sommes peut-être un peu plus souvent à domicile, prenez le temps pour localiser des sources de perturbations avérées et les documenter, vous pourrez les signaler à l’OFCOM.

L’OFCOM nécessite un maximum d’avis de perturbations qualifiés pour pouvoir agir auprès des responsables de telles perturbations !

Pour quelques plaintes isolées par année, aucun constructeur n’améliorera ou retirera du commerce ses appareils.

J’ai découvert qu’à mon domicile une petite alimentation prise à découpage d’un routeur provoquait des perturbations importantes dans la bande des 6 m de 50-52 MHz.

Michael, HB9GFA décrit sur le site d’HB9AG comment circonscrire l’origine d’une perturbation. La méthode est décrite ici.

Celui qui ne se sent pas assez sûr ira chercher de l’aide. La première instance à laquelle il faudra avoir recours pour des problèmes CEM est le responsable de votre section. Si la section n’est pas en mesure d’apporter une telle aide, on pourra avoir recours au Team-CEM de l’USKA (). Nous pourrons alors apprécier si un avis de perturbations à l’OFCOM est justifié. Personne ne doit redouter d’avoir à payer pour une recherche de perturbations si celles-ci sont effectivement générées par des tiers. À ce jour, je ne connais aucun cas où les frais engendrés par la recherche de l’origine de perturbations étaient à la charge du radioamateur.

Je ne vous conseille pas d’entreprendre vous-même le déparasitage chez des tiers mais bien de vous attirer dès le début les services de l’OFCOM. Ceci revêtira alors un caractère officiel et renforcera la position du radio amateurisme en tant que service officiel protégé et supervisé par l’OFCOM.

Combattons ensemble le virus CEM ! Nous ne pourrons gagner ce combat qu’en identifiant les auteurs de ces perturbations. Il est nécessaire pour cela de dénoncer à l’OFCOM les perturbations avérées.

Je vous souhaite un trafic radio libre de perturbations et prenez bien soin de vous.

Bernard, HB9ALH
Comité USKA
Domaine autorités et CEM a. i.

 

Voici quelques informations supplémentaires sur les liens:

Video / Vidéo:

Link: Anleitung QRM im Haushalt

Link: BAKOM Annouce de pertubation

 

Der Beitrag CEM – Perturbations – OFCOM erschien zuerst auf USKA.ch.

EMV – Störungen – BAKOM

Leider müssen wir auf unsere diesjährige EMV Tagung verzichten. In der aktuellen Situation mit Covid-19 ist es nicht verantwortbar, am 13. Juni 2020 die Veranstaltung durchzuführen. Wir werden wieder im Juni 2021 eine EMV-Tagung durchführen.

Auch das BAKOM Meeting wird nicht wie geplant am 14. Mai stattfinden können. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Aber die EMV-Probleme sind deswegen nicht verschwunden. Im Gegenteil: wir entdecken immer wieder neue massive, strukturelle Störquellen. Im Moment sehen wir uns mit erheblichen Störungen auf dem 6m Band konfrontiert, die wahrscheinlich von neuen, schnelleren PLC’s stammen. Armin, HB9MFL hat uns auf die Problematik aufmerksam gemacht. Massive Störungen auf 6 m habe ich auch in meiner eigenen Umgebung festgestellt: Im Freien zwischen zwei Wohnhäusern zeigt das Yaesu FT 817 mit einer 40 cm langen Antenne ein Störsignal von S9+ an! Siehe kleines Video hier.

Jetzt, da man vielleicht etwas öfter zu Hause ist, nehmt euch also die Zeit, um offensichtliche Störquellen zu eruieren und zu dokumentieren, und dem BAKOM zu melden.

Das BAKOM braucht möglichst viele qualifizierte Störmeldungen, um gegen die Verursacher der Störungen auch vorgehen zu können! Nur wegen ein paar einzelnen Störfällen pro Jahr wird kein Anbieter dazu zu bewegen sein, seine Geräte zu verbessern oder zurückzuziehen.

Auch ein kleines, unscheinbares Steckernetzteil eines Routers habe ich bei mir entdeckt, das beträchtliche Störungen im 6 m Band von 50-52 MHz verursacht.

Wie man die erste Eingrenzung von Störungen macht, hat Michael, HB9GFA auf der Webseite von HB9AG aufgezeigt. Hier seine Anleitung.

Wer unsicher ist, soll sich Unterstützung holen. Die erste Anlaufstelle bei EMV-Themen ist der EMV-Verantwortliche eurer Sektion. Wenn die Sektion keine Hilfe anbietet, kann auch das USKA EMV-Team angefragt werden (). Wir können dann beurteilen, ob eine Störmeldung an das BAKOM gerechtfertigt ist. Es muss auch niemand befürchten, dass er Kosten übernehmen muss, wenn tatsächlich Störungen von Dritten vorhanden sind. Ich kenne bis heute keinen Fall wo die Störungssuche zulasten des Funkamateurs ausging.

Ich empfehle auch, nicht selber bei Dritten die Störungsbehebung vorzunehmen, sondern das BAKOM von Anfang an beizuziehen. Dann ist es amtlich und offiziell, und es stärkt die Position des Amateurfunks als ein offizieller, vom BAKOM überwachter, aber auch geschützter Funkdienst.

Lasst uns auch den EMV-Virus gemeinsam bekämpfen! Auch diesen Kampf können wir nur durch beharrliche Eruierung der Verursacher gewinnen. Und dazu ist es nötig, dass alle offensichtlichen Störungen dem BAKOM auch gemeldet werden.

Ich wünsche euch allen einen störungsfreien Funkverkehr und bleibt gesund.

Bernard, HB9ALH
USKA Vorstand
Ressort Behörden und EMV a. i.

 

Hier diverse Zusatz-Infos zu den Links:

Video:

Link: Anleitung QRM im Haushalt

Link: BAKOM Webseite für Störmeldungen

 

Der Beitrag EMV – Störungen – BAKOM erschien zuerst auf USKA.ch.

Bandwachtbericht April 2020 publiziert

Auf Grund der aktuellen Ausbreitungsbedingungen waren in den Bändern oberhalb des 20m Bandes nur vereinzelt Intruder feststellbar. Die meisten Intruder waren und sind derzeit im 20m und 40m Band anzutreffen. Besonders ärgerlich sind nach wie vor die zahlreichen, täglich aktiven Überhorizont Radare (OTHR), vor allem das unter dem Namen Contayner 29B6 bekannte System aus Russland. Extrem störend dann, wenn gleich zwei oder drei davon gleichzeitig in einem Band aktiv sind, was leider allzu oft vorkommt.

Fast täglich zu hören sind zudem F1B (RTTY) Signale mit 50Bd oder 75Bd sowie 200 oder 250Hz Shift, ebenso die altbekannten CIS12 Systeme mit 12x120Bd in PSK-2 oder PSK-4, charakteristisch ist der Pilottone bei 3300Hz.

Peter Jost, HB9CET
USKA Bandwacht
30.4.2020

Link: Bericht Bandwacht April 2020

Link: Berichte der Bandwacht

OTHR Contayner 29B6
Screenshot mit Perseus SDR

 

Der Beitrag Bandwachtbericht April 2020 publiziert erschien zuerst auf USKA.ch.

Neuzugang bei der SWITZERLAND VHF HONOR ROLL sowie neuer SWITZERLAND VHF AWARD vergeben

Nach langer Zeit hat es einen Neuzugang in der SWITZERLAND VHF HONOR ROLL gegeben. HB9RUZ Peter Schleuss hat mit 86 Kantonen Einzug in die SWITZERLAND VHF HONOR ROLL geschafft.

  • In die SWITZERLAND VHF-HONOR ROLL wird aufgenommen, wer 80 Kantone und mehr Kantone (ab 6 m) bestätigt hat.

Gleichzeitig hat HB9RUZ Peter Schleuss auch das SWITZERLAND VHF-AWARD mit 80 Kantonen erhalten.

Der USKA Vorstand gratuliert Peter hierzu und wünscht noch viel Erfolg bei den zukünftigen Aktivitäten!

Beste 73 de Ralf HB9GKR
USKA Webredakteur

Link: Switzerland HF / VHF Honor Roll

Link: USKA Diplome

 

Der Beitrag Neuzugang bei der SWITZERLAND VHF HONOR ROLL sowie neuer SWITZERLAND VHF AWARD vergeben erschien zuerst auf USKA.ch.