USKA Academy Online – Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren

Termin: 08.05.2021 08:30 – 12:00
Anmeldeschluss: 30.April 2021

Nach dem Erfolg des ersten USKA Academy Online Kurs am Sonntag, der mit 25 Teilnehmern voll ausgebucht war, möchte der Leiter der USKA Academy Online darauf aufmerksam machen, dass bei Bedarf ein zweiter Kurs organisiert werden kann. Im Kurs wurde auch das Interesse an Praxis-Seminaren für den nano VNA bekundet. Interessenten melden sich bitte direkt bei Martin Klapper, damit die Planung in Angriff genommen werden kann.

 

Der 2. USKA Academy Online Kurs zum Thema Antennen und Wellenausbreitung ist erst zur 50% ausgebucht. Anmeldungen können noch regulär bis zum 30. April erfolgen (Details siehe Flyer).

 

Kurs-Ausschreibung der USKA Academy

Titel Antennen im 21. Jahrhundert für den Funkamateur
Untertitel Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren
Termin 08.05.2021 08:30 – 12:00
Referent Dr. Michael Reinhold, HB9BEP, ex KG1Y
Ausschreibung Kursausschreibung Inhalt Thema ANT V1.0
Flyer Flyer ANT V1.0
Einleitung Die Qualität des Antennensystems entscheidet mit über die Möglichkeit selbstgesteckte Ziele im Amateurfunk zu erreichen und langfristig Freude an einem vielfältigen und spannenden Hobby zu haben. In den letzten Jahrzehnten gab es bedeutende Fortschritte in der Theorie und der Modellierung von Funkmitteln, wie Signalverarbeitung, Antennen und Wellenausbreitung. Die gesamte Signalkette vom Sender zum Empfänger ist heute dank dieser Erkenntnisse viel effizienter als noch zu Beginn des Jahrhunderts.Für die OMs und XYLs gilt es, diese Entwicklungen zu kennen, Schlüsse für die eigene Station daraus zu ziehen und am rasanten Fortschritt teilzuhaben.
Ihr Nutzen Auffrischen und Erweitern des Wissenshorizonts in Bezug auf Antennen und Wellenausbreitung nicht nur im Kurzwellenbereich. Kenntnis der Möglichkeiten und Einschränkungen der Arbeit eines Funkamateurs mit modernen Mitteln der Modellierung von Antennen und der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen. Impulse, die Qualität der eigenen Station zu überdenken und Verbesserungen für deren Reichweite und Effizienz in die Wege zu leiten.Illustrierende Beispiele aus der Praxis.
Voraussetzungen

Computer mit Internetanschluss, Mikrofon und Kamera.

Technische Kenntnisse auf dem Niveau der HB-Amateurfunkprüfung. Freude an kniffligen, spannenden und praktischen Fragestellungen.

Keine Kenntnisse der höheren Mathematik nötig!

Teilnehmerkreis Technikaffine OMs und XYLs, die in ihrem Hobby auf der Höhe der Zeit bleiben möchten.
Unterlagen Unterlagen werden als downloadbare PDF-Files abgegeben
Folgekurse keine
Inhalt Wellenausbreitung und Antennen

  • Dipol als einfachste Antenne
  • Dipol: Impedanz, Länge, k-Faktor und andere Rätsel
  • Patch Antennen und Phased Array Antennen

Berechnungen von Antennen

  • Software zur Antennenmodellierung für Radio Amateure
  • Antennensoftware zu vernünftigen Preisen
  • Berechnen der Wellenausbreitung

Anwendungen in der Praxis

  • Felder innen und aussen an Spulen
  • Feldstärke im Auto für 2m Mobilfunker
  • Wie wird eine Kartoffel im Mikrowellenofen gekocht
  • Antennen in Wäldern und überbautem Gebiet
  • HF-Felder im biologischen Gewebe
  • Antennen-Nahfeld und -Fernfeld, Immissionsberechnungen

 

Der Beitrag USKA Academy Online – Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren erschien zuerst auf USKA.ch.

QSL: Zusammenarbeit mit DARC

mit Rabatt bei “qslshop.de”

Der Vorstand der USKA hat sich entschlossen, die Dienstleistungs-Qualität des USKA-QSL-Service weiter zu verbessern. Die vom USKA-QSL-Büro ins Ausland gehenden QSL-Karten werden neu in zeitlich kurzen Abständen von unserem QSL-Büro in einem Paket zum QSL-Service des DARC in Baunatal geschickt. Dort werden diese Karten mit der Sortier-Maschine des DARC für den Weiterversand in alle Welt bereitgestellt und spediert. Da der DARC-QSL-Service diese Dienstleistung auch für zahlreiche weitere Landesverbände praktiziert, werden auch «seltene» Länder viel häufiger bedient als dies beim kleinen Volumen aus der Schweiz bisher möglich war. Für unsere Mitglieder bleibt die Zusammenarbeit mit dem USKA-QSL-Büro unverändert.

Ein zusätzlicher Vorteil für USKA-Mitglieder: Der QSL-Service des DARC betreibt unter «qslshop.de» eine Plattform, die den Druck von QSL-Karten ermöglicht. Die Mitglieder der USKA erhalten Zugang auf diese Site in einer gesonderten Kundengruppe, die sie den DARC-Mitgliedern gleichstellt (Schweizer Call eintragen!). Sie haben damit Anrecht auf einen erheblichen Rabatt!
Über den QSL-Shop können Sie ganz bequem Ihre persönliche QSL-Karte in verschiedenen Stückzahlen erstellen und drucken lassen. Die individuelle Gestaltung erfolgt beim Bestellvorgang.
Nutzen Sie ein weiteres Angebot, bei dem Ihre QSL-Karte in der Druckerei sogleich mit Ihren Logdaten versehen und im Anschluss automatisch der USKA/DARC-QSL-Vermittlung zugeführt wird. Laden Sie dazu einfach Ihre Logdaten beim Bestellprozess mit hoch. Ein Service, der Ihnen viel Arbeit erspart. Die individuelle Gestaltung Ihrer QSL-Karten erfolgt beim Bestellvorgang.

für den Vorstand der USKA
Willi HB9AMC

Der Beitrag QSL: Zusammenarbeit mit DARC erschien zuerst auf USKA.ch.

Bandwachtbericht für den Januar 2021 publiziert

Peter, HB9CET hat soeben den USKA Bandwachtbericht für den Januar zum Download bereitgestellt.

Auch im Januar waren die Überhorizont Radare das dominante Ärgernis! Nebst dem russischen Contayner Radar das täglich auf vielen Frequenzen aktiv war, fielen vermehrt OTHR’s aus China auf. So das als Foghorn bekannte Radar (Bandbreite 10 kHz), zudem häufig ein Breitbandradar mit 160 kHz Bandbreite. Beide Systeme werden China zugeordnet.

Auf 7080 kHz hörten wir über Tage ein CW Signal, fast endlos wurde die Sequenz “vvv de 4XZ” übertragen (TDoA zeigt in die Gegend von Haifa und das Call 4XZ deutet auch auf Israel).

Auf einigen Frequenzen oft zu hören war ein Burst-System, welches als CHN30 (PRC30) bekannt ist.

Auch andere, seit langem aktive Intruder konnten häufig beobachtet werden, seien es die Rundfunkstationen aus Eritrea auf 7140 kHz und 7180 kHz oder die Emissionen von “National Unity Radio” auf 7200 kHz das gemäss mehreren TDoA Ortungen aus Taiwan stammt.

Peter Jost, HB9CET
USKA Bandwacht

Link: Bericht Bandwacht Januar 2021
Link: Berichte der Bandwacht

Der Beitrag Bandwachtbericht für den Januar 2021 publiziert erschien zuerst auf USKA.ch.

Neue Ausgabe HBradio 1/2021

mit allen Links jetzt online

Die aktuelle Ausgabe der HBradio 6/2020 steht nun zum Download im PDF-Format zur Verfügung.

Bitte beachtet, dass bedingt durch den Satz einige Links vom PDF aus nicht immer funktionieren (insbesondere youtube-Adressen gehen gerne kaputt). Unten im Inhaltsverzeichnis befinden sich alle korrigierten Adressen als Link.

Link: HBradio Archiv

Link zum Download: HBradio 1/2021

HBradio 1/2021

Inhalt und Links

Thema – Thème

Seite 2: Notfunktagung 2020 in Bern

Seite 2: Journée Radio de secours 2020 à Berne (F)

Seite 2: Swiss Emergency Contest (SEC) 2020

Seite 16: Rega: Gemeinsam gegen Luftfahrthindernisse

Seite 17: Rega: Ensemble contre les obstacles à la navigation aérienne (F)

Seite 19: Rega: Uniti contro gli ostacoli alla navigazione aerea (I)

HF Activity

Seite 21: Weihnachts-Contest 2020

Seite 28: NMD 2021: CW & SSB (D, F, I)

Seite 29: Neues Diplom: Helvetia-FT8

Seite 30: HB9CIC: Swiss N° 1 – Triple Play WAS Award

DX – IOTA – SOTA

Seite 31: Conteste und DX-Aktivitäten

Seite 31: Weitere DX-Aktivitäten

Seite 34: Timeline DXpeditions

Seite 35: Sonder-Rufzeichen

Seite 35: 15 Jahre HB9SOTA – Eine Erfolgsgeschichte (2.Teil)

Seite 37: 15 ans HB9SOTA – Histoire de succès (2e partie) (F)

Seite 39: SOTA-Aktivierung des ‚Klein Mythen‘

Seite 40: Activation SOTA du ‚Klein Mythen‘ (F)

Seite 42: HB9DDZ: Diplom-Raritäten

Seite 43: HB9BXE: KW-Contest-Champion 2020

VHF – UHF – SHF

Seite 44: Radio-Sport (2. Teil) – (D, F ,I)

Technik – Technique

Seite 46: Verkürzte Quad-Antenne für 80 m und 100 W

Seite 49: Staubsauger ausser Betrieb

Seite 50: Aspirateur hors service (F)

Satellites

Seite 51: Satellites/OSCAR-News

Internationales

Seite 53: Fünfzehntausendmal HB9

USKA

Seite 55: Das neue FMG und dessen Verordnungen

Seite 57: Gesucht: HamWebinar Vorträge

Seite 57: Neu: Question Time mit dem Präsidenten

Seite 58: Neu: Erfa-Meetings für BBB-Moderatoren

Seite 58: Gesucht: Neue USKA-Mitarbeiter

Seite 59: Updates

Seite 60: Neu: QSL-Print on Demand

Seite 61: Neu: Erster online-TecDay mit USKA-Beteiligung

Seite 62: Stellenausschreibung

Seite 63: Mutationen, Hambörse, Inserate

Der Beitrag Neue Ausgabe HBradio 1/2021 erschien zuerst auf USKA.ch.

FIS Alpine World Ski Championships in Cortina D’Ampezzo

Special Event from 7th to 28th February 2021

Aktivierung des Sonder-Callsign IQ3DD

Anlässlich der Ski-Weltmeisterschaften in Cortina wird das Sonder-Rufzeichen IQ3DD aktiviert.

Hier die Details:

Zeitraum: 07.02.2021 00:01 UTC bis 28.02.2021 23:59 UTC 

Rufzeichen: IQ3DD

Modi: CW, SSB und DIGI Bänder: 160, 80, 40, 20, 15, 10, 2 m, 70 cm, 23 cm Satellit

QSL: Über das Büro oder direkt an die ARI-Abteilung von Brunico Montal 25, 39030 BRUNICO / S. LORENZO

QSL-MANAGER: „Peppi“ Feichter IN3ZWF

INFO: oder qrz.com

 

Weitere Informationen:

Download: Cortina2021 3 Sample

Download: 03 2021 Lettera Sezioni ARI

Der Beitrag FIS Alpine World Ski Championships in Cortina D’Ampezzo erschien zuerst auf USKA.ch.

EMC Aktivitäten

1. EMC Level 1 Videokonferenz 2021

Am 23.02.2021 findet die nächste EMC Level 1 Videokonferenz über BBB statt. Es wird über die Themen „Wasservitalisierer“ und „Euroloop“ berichtet. Die Referenten sind Bruno Busslinger HB9HVF über “Euroloop im Bereich Bahnhof Marthalen“ und Bernard Wehrli HB9ALH über die Aktivitäten „Euroloop“ in Zusammenarbeit mit der USKA, BAKOM und BAV. Die Einladung und Agenda an die EMC Interessierten, EMC Level 1 und EMC Level 2 Verantwortlichen erfolgt eine Woche im Voraus durch Martin HB9GYF. Die Unterlagen über die erfolgten EMC Level 1 Aktivitäten im 2020 und 2021 findet Ihr im geschützten USKA Mitgliederbereich.

Martin HB9GYF


Link: Seite EMV Fachtagung mit Downloads (nur für Mitglieder)

 

Der Beitrag EMC Aktivitäten erschien zuerst auf USKA.ch.

FOSDEM’21 6&7 Feb. 2021 online

with Amateur Radio

Online FOSDEM is a free event for software developers and software interested radio amateurs to meet, share ideas and collaborate. Every year, thousands of developers of free and open source software from all over the world gather at the event in Brussels. In 2021, they will gather online.

FOSDEM is a rather busy conference. This edition features 667 speakers, 735 events, and 113 tracks. Every year, FOSDEM hosts a wide variety of activities. This page gives an overview with links to further information about scheduled events.

There is a close relationship between the experimenters in amateur radio and the open source movement. Just as we radio amateurs are entitled to build or modify our own hardware, the same applies to the software in our equipment. For radio amateurs who are interested in new technologies, open source software is an incredibly wide and highly interesting field of activity.

FOSDEM is a free and non-commercial event organised by the community for the community. The goal is to provide free and open source software developers and communities a place to meet to

  • get in touch with other developers and projects
  • be informed about the latest developments in the free software world
  • be informed about the latest developments in the open source world
  • attend interesting talks and presentations on various topics by project leaders and committers
  • to promote the development and benefits of free software and open source solutions.

Participation and attendance is totally free.

At least two of the speakers are radio amateurs: Daniel Estévez EA4GPZ and Daniel Pocock HB9FZT.

SDR Software Defined Radio has a devroom of its own. Furthermore, several presentations deal with «GNU Radio».

A stands page informs of organizations that used to have a booth at the previous physical conferences. These organisations now have chatrooms and videos instead. Among these «exhibitors» is also the «Free Software Foundation Europe». This group is committed to ensuring freedom of software experimentation in complete accordance with the radio amateur community. As is well known, this freedom is acutely threatened by the EU Commission, which is planning to make CE certification of the software in radio equipment compulsory, including receiving equipment. At the IARU General Conference 2021 (see our report), Jann DG8NGN explained his fear that software uploads, for example from HAMNET equipment, will soon no longer be permitted! He recommended the «Free Software Foundation Europe» (FSFE.org) and its mailing list. These interests of the FSFE are identical with those of experimenting radio amateurs. See https://lists.fsfe.org/mailman/listinfo/radiodirective. The FSFE quite rightly speaks of the «Radio Lockdown Directive» on its website!

Willi HB9AMC


Link: https://fosdem.org/2021/

Link: https://fosdem.org/2021/schedule/

 

 

Der Beitrag FOSDEM’21 6&7 Feb. 2021 online erschien zuerst auf USKA.ch.

USKA-BBB erstes Erfa-Meeting

Die Videokonferenz-Plattform BigBlueButton erfreut sich innerhalb der USKA wachsender Beliebtheit (bbb.myuska.ch). Auf dem für die USKA-Mitglieder kostenlos zugänglichen Videokonferenz-Server sind bereits 110 Moderatoren registriert. Jeder Moderator kann für seine Communities mehrere «Räume» einrichten. USKA-BBB wird für Treffen von Amateurfunk-Communities aller Art eingesetzt, von Vorstands-Sitzungen über Arbeitsgruppen- und Projektsitzungen bis hin zu Ausbildungs-Kursen. Oder einfach «nur» Chats, wo man sich unstrukturiert mit Kollegen trifft und über gemeinsame Interessen diskutiert. Inzwischen nutzen mehrere Hundert Schweizer Funkamateure dieses praktische Kommunikations-Werkzeug regelmässig.

Rekordhalter an Anzahl Sessionen ist zurzeit der von Edi Meister YU9XMC ins Leben gerufene Treffpunkt mit den Schweizer Funkamateuren im Ausland. Dieser Treffpunkt erlaubt «DX-Kontakte» auch für Funkamateure die keine geeignete Kurzwellen-Anlage haben, und funktioniert auch bei misslichen Ausbreitungs-Bedingungen. Dieser Auslandschweizer-Treff findet täglich auf BBB statt.

Am Mittwochabend 27. Januar 2021 hat das erste Erfa-Meeting für BBB-Moderatoren stattgefunden. Sieben Moderatoren beteiligten sich am Erfahrungs-Austausch. Das Erfa-Meeting wird zurzeit von Willi HB9AMC moderiert, welcher diese Funktion aber aus Zeitgründen nicht auf Dauer übernehmen kann und einen Betreuer sucht. Erfa-Meetings für BBB-Moderatoren finden monatlich statt und sind frei zugänglich für alle registrierten Moderatoren. Daten siehe online-event-Kalender der USKA.

Es wird ausdrücklich gewünscht, dass die Organisatoren von öffentlichen BBB-Veranstaltungen ihre Termine in den online-event-Kalender der USKA eintragen (). Damit werden die Veranstaltungen auch anderen Mitgliedern und vor allem auch externen, an unseren Aktivitäten interessierten Personen, zugänglich gemacht (Mitglieder-Werbung!).

Willi HB9AMC

Der Beitrag USKA-BBB erstes Erfa-Meeting erschien zuerst auf USKA.ch.

BAKOM News

Amateurfunk-Prüfungen

Die neuen Corona Massnahmen des Bundes haben zur Folge, dass ab sofort keine Prüfungen für den Fähigkeitsausweis für Amateurfunk mehr durchgeführt werden können. Die Teilnehmer, die bereits einen Termin für eine Prüfung erhalten haben, werden persönlich und vom BAKOM direkt informiert. Neue Termine können für den Moment nicht angegeben werden.

Kosten betreffend Meldungen für Relais- und Remote-Standorte

Im Gespräch mit dem BAKOM konnte erfahren werden, dass die einmalige Gebühr für die Meldung von Relais- und Remote-Standorte sowie für QO-100 Satellitenstationen nur bei der ersten Registrierung des Standorts anfallen.

Bei späteren Änderungen wie Frequenzänderungen. Änderung des technischen Sachverständigen für die Anlage etc. wird keine erneute Gebühr verlangt.

Neue jährliche Gebühren für den Amateurfunk

Offenbar, gibt es OM’s (und ich hoffe das sind nicht unsere USKA Mitglieder), die auch die neue Gebühr von jährlich CHF 50.- als nicht gerechtfertigt erachten und dem BAKOM quasi Vorwürfe machen, sie würden sich an uns bereichern.

Wer so denkt, hat überhaupt nicht begriffen, welche ausserordentlichen Privilegien wir als Funkamateure haben. Der Umstand, dass es Frequenzen gibt, die uns von Staates wegen zur weltweiten Benutzung überlassen werden, ist ein unschätzbares Vorrecht, für das sehr viel getan werden muss, um es zu erhalten, und bedeutet einen grossen Aufwand innerhalb der weltweiten Diplomatie. Das BAKOM vertritt die Interessen der Schweizer Funkamateure an den alle 4 Jahre stattfindenden Wellenkonferenzen. Die letzte fand 2019 in Ägypten statt, und dauerte über einen Monat. Beschlüsse solcher Konferenzen müssen vom Bundesrat anschliessend ratifiziert werden, und haben den Status eines Staatsvertrags.

Daneben macht das BAKOM sehr viel zum Schutz unserer Frequenzen vor Störungen. Die aktuell gröbsten institutionellen EMV-Störungsthemen sind: VDSL- und G.fast-Störungen, Störungen durch Bahn-Sicherheitssysteme (Euroloop) und Störungen durch Photovoltaik-Anlagen. In allen Fällen konnten durch eine enge Kooperation des BAKOM’s mit den Funkamateuren substantielle Verbesserungen betreffend der Intensität der Störstrahlungen und der anwendbaren Gesetze und Normen erreicht werden. Ohne ein intensives Engagement des BAKOMS für uns Funkamateure wären diese nicht möglich gewesen.

Aber auch da gibt es immer wieder Einzelfälle, wo der gestörte Funkamateur mit dem Resultat der erreichten Massnahmen nicht zufrieden ist. Es ist jedoch in der heutigen hochtechnisierten Welt nicht realistisch, an jedem Standort der Schweiz (resp. Wohnort des Funkamateurs) praktisch störungsfreien DX-Empfang einzufordern. Auch die früheren professionellen KW Stationen haben ihre Standorte sorgfältig gewählt, wenn es darum ging, DX-Verbindungen in die ganze Welt sicherzustellen.

Wir möchten an dieser Stelle dem BAKM ganz herzlich für die sehr konstruktive Zusammenarbeit der letzten Jahre danken.

Bernard, HB9ALH, Vorstand Ressort BAKOM

Der Beitrag BAKOM News erschien zuerst auf USKA.ch.

OFCOM News

Examens radioamateur

Les nouvelles mesures Corona édictées par le Conseil Fédéral ont pour conséquence qu’il ne sera plus possible, avec effet immédiat, d’organiser des sessions d’examens pour l’obtention du certificat de radioamateur.
Les candidats qui sont déjà convoqués pour un examen seront informés personnellement et directement par l’OFCOM.
Il n’est pas possible de donner de nouvelles dates pour le moment.

Frais concernant l’annonce de relais ou d’emplacement Remote

Suite aux entretiens avec l’OFCOM, il apparaît que la redevance unique pour la déclaration de sites relais, emplacements distants (remote) et pour les stations satellites QO-100 ne s’applique que lorsque le site est enregistré pour la première fois.

Pour des modifications tels que des changements de fréquence, changement du responsable technique de l’installation, etc. aucun nouveau frais n’est perçu.

Nouvelles redevances annuelles pour radioamateurs

Il semble que certains OM (j’espère qu’il ne s’agit pas de nos membres USKA) considèrent que la nouvelle redevance annuelle de 50 francs n’est pas justifiée et accusent l’OFCOM de s’enrichir à nos dépens.

Ceux qui le pensent ne sont pas conscients des privilèges extraordinaires dont nous jouissons en tant que radioamateurs. Le fait qu’il existe des fréquences qui nous sont attribuées par l’État pour une utilisation mondiale est un privilège inestimable pour lequel il faut énormément s’investir pour l’obtenir, ceci implique également un grand effort au niveau diplomatique mondial. L’OFCOM représente les intérêts des radioamateurs suisses lors des conférences mondiales sur les télécommunications, celles-ci ont lieu tous les 4 ans. La dernière a eu lieu en Égypte en 2019 et a duré plus d’un mois. Les décisions de ces conférences doivent ensuite être ratifiées par le Conseil fédéral et ont le statut de traité international.

En outre, l’OFCOM fait beaucoup pour préserver nos fréquences des perturbations.
Actuellement, les problèmes d’interférence institutionnelle les plus graves en matière de CEM sont : VDSL et G.fast, les interférences engendrées par des systèmes de sécurité ferroviaire (Euroloop) et par des installations photovoltaïques. Dans tous les cas, l’étroite collaboration de l’OFCOM et les radioamateurs a permis d’obtenir des améliorations notables en ce qui concerne l’intensité des rayonnements parasites ainsi que des lois et normes applicables. Sans un engagement intensif de l’OFCOM en faveur des radioamateurs, tout ceci n’aurait pas été possible.

Il y aura bien sûr toujours des cas individuels où le radioamateur qui a subi des perturbations n’est pas satisfait du résultat ou des mesures prises. Cependant, dans le monde hautement technique d’aujourd’hui, il n’est pas réaliste d’exiger une réception DX exempte de perturbations en tout lieu de Suisse (ou au lieu de résidence du radioamateur). Même les anciennes stations HF professionnelles ont choisi leurs emplacements avec soin lorsqu’il s’est agi d’assurer des liaisons DX dans le monde entier.

Nous voudrions profiter de cette occasion pour remercier très sincèrement l’OFCOM pour la coopération très constructive de ces dernières années.

Bernard, HB9ALH, Comité, dicastère OFCOM

 

Der Beitrag OFCOM News erschien zuerst auf USKA.ch.

Delegiertenversammlung 2021

Erläuterungen zu vier Positionen im Budget 2021 der USKA

die Sektion Aargau HB9AG hat mit Schreiben vom 17. Januar 2021 an den Vorstand der USKA Konkretisierungsfragen zu den Budget-Kostenstellen 100, 101, 110 und 213 gestellt.

Das neue Marketing-Konzept der USKA (Hauptposten der Kst 100) befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium seiner Ausarbeitung. Aufgrund des eingeholten Konzept-Entwurfes einer Agentur (dem Vorstand vorliegend) konnte hierzu eine grobe Abschätzung der voraussichtlichen Ausgaben gemacht werden, mit grossem Spielraum nach oben und nach unten. Es wäre deshalb falsch, schon jetzt eine konkrete Zahl zu nennen, die dann nicht stimmt. Projekte dieser Grössenordnung werden in der USKA jeweils in einer Arbeitsgruppe/Kommission sorgfältig vorberaten, worin immer auch mehrere Sektionen vertreten sind. Exakte Zahlenangaben werden erst nach reiflicher interner Diskussion, abgeschlossener Ausarbeitung und bei Antragsstellung an den Vorstand vorliegen. Die Detail-Beschlussfassung obliegt dem Vorstand.

Bei der Nachwuchs-Förderung der USKA (Kst 101) besteht nach dem coronabedingten Wegfall einiger Aktivitäten im Jahr 2020 nun ein Nachholbedarf, für welchen die im Jahr 2020 eingesparten Mittel sinnvoll eingesetzt werden. Im weiteren kann die Höhe der Ausbildungs-Zuschüsse (gemäss Reglement) an die ausbildenden Sektionen und Kollektivmitglieder nur grob geschätzt werden, da der Vorstand darauf keinen Einfluss hat. Wir gehen aber davon aus, dass Reglements-konforme Ausbildungskurse im online-Format intensiviert werden und deshalb die ausgeschütteten Zuschüsse im Vergleich zum Vorjahr deutlich zunehmen werden.

Dem Wunsch nach Präzisierung des Budgets ist der Vorstand der USKA soweit möglich gerne nachgekommen und hat der Sektion Aargau eine Stellungnahme zukommen lassen, welche den zurzeit bekannten Stand der Planungen dieser Aktivitäten ausführlich und qualitativ erläutert. Die Arbeiten sind in den entsprechenden Ressorts in Arbeit, der Vorstand wird über den Fortschritt laufend darüber informiert und wird im Détail darüber entscheiden, welche Vorhaben er bewilligen wird. Vereinzelt sind Bedenken geäussert worden, dass dem Vorstand für die Umsetzung seiner (neuen) Strategie das dazu notwendige «Personal» fehle. Diese Herausforderung muss in der Tat gelöst werden – dazu sind wir auf personelle Unterstützung aus dem Kreis der Mitglieder angewiesen.

Weitere Erläuterungen können dem Schreiben vom 21. Januar 2021 an die USKA-Sektion Aargau HB9AG entnommen werden. Wir verweisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf die in diesem Schreiben konkret aufgeführten zusätzlichen Informations-Quellen.

für den Vorstand
Willi Vollenweider HB9AMC, Präsident

Link: DV 2021 (für USKA Mitglieder)

Download (PDF): Der Antwortbrief ist auf der Seite DV 2021 für USKA Mitglieder einsehbar

Der Beitrag Delegiertenversammlung 2021 erschien zuerst auf USKA.ch.

Nouveau: «Question Time» avec le président de l’USKA

Il est très important pour le comité de l’USKA de prendre régulièrement le “pouls” des membres. Par le passé, principalement en raison de contraintes de temps, les membres du comité ne pouvaient se rendre que sporadiquement dans les sections pour échanger des points de vue avec la “base”.

Nous aimerions intensifier ces contacts de manière significative. En tant que passionnés de communication, nous profitons également des opportunités offertes par les nouvelles technologies dans ce domaine en introduisant une session de questions-réponses en ligne. Le président de l’USKA est toujours présent, si possible, assisté par d’autres membres du comité de l’USKA.

Mettez vos préoccupations et vos soucis sur la table et participez activement au développement de notre beau hobby et de l’USKA ! Les questions peuvent être posées spontanément, mais peuvent aussi être soumises par écrit avant la séance de questions-réponses. Les séances de questions et réponses se dérouleront en allemand et en français à 2000 HBT sur notre serveur de visioconférence BBB-USKA. La session de questions est publique, une inscription n’est pas nécessaire.

Dates
Mercredi 10 Février 2021
lundi 22 Mars 2021
mardi 11 Mai 2021
jeudi 1er Juin 2021
mercredi 25 Août 2021
mardi 12 Octobre 2021
jeudi 2 Décembre 2021

Les indications pour l’accès
Room: «USKA Fragestunde / Question Time»
Link: https://bbb.myuska.ch/b/wil-ixn-gyu
sans code d’accès (Access Code)

Vos Questions
peuvent être posées spontanément, ou aussi à l’avance par e-mail jusqu’au mercredi 1200 HBT (), en allemand, français ou anglais.

Précisions

  • Afin d’éviter des bruits parasites, nous vous prions de laisser votre microphone ainsi que votre caméra déclenchés après login.
  • La demande de parole doit s’effectuer par la Public-Chat-Box, en dessous à gauche. Tapez “V” (pour Votum), d’autres entrées sont également acceptées, pour autant que le sens soit sans équivoque. L’identité du demandeur ne doit pas être spécifiée, l’identification se faisant automatiquement.
  • Le modérateur vous donnera la parole dès que possible (dans l’ordre chronologique des demandes de parole).
  • Lorsque la parole vous est donnée, activez votre microphone. Si vous le souhaitez, vous avez la possibilité d’activer votre Webcam jusqu’à la fin de la réponse à votre intervention.
  • A la fin de la réponse, désactivez microphone et Webcam s.v.p.

Ouvert au public
Cette session de questions-réponses est ouverte au public, y compris aux non-membres et aux personnes extérieures intéressées par nos activités «Ham» passionnantes et variées.

 

Der Beitrag Nouveau: «Question Time» avec le président de l’USKA erschien zuerst auf USKA.ch.

Neu: «Question Time» mit dem Präsidenten der USKA

Es ist dem Vorstand der USKA sehr wichtig, regelmässig den «Puls» der USKA-Mitglieder zu fühlen. Vor allem aus Zeitgründen konnten in der Vergangenheit Vorstands-Mitglieder nur sporadisch zu den Sektionen reisen, um sich mit der «Basis» auszutauschen.

Wir möchten diese Kontakte deutlich intensivieren. Als Kommunikations-Faszinierte nutzen wir auch in diesem Bereich die sich uns bietenden Möglichkeiten der neuen Technologien, indem wir neu eine online-Fragestunde einführen. Anwesend ist immer der USKA-Präsident, wo möglich assistiert durch weitere Mitglieder des USKA-Vorstandes.

Bringt Eure Sorgen und Anliegen vor und bringt Euch in die Weiterentwicklung unseres schönen Hobbys und der USKA aktiv ein! Fragen dürfen spontan gestellt werden, sie können aber auch bereits vor der Fragestunde schriftlich eingereicht werden. Die Fragestunden finden gemischt in deutscher und französischer Sprache jeweils um 2000 HBT auf unserem USKA-BBB-Videokonferenz-Server statt. Die Fragestunde ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Daten:

Mittwoch 10. Februar 2021
Montag 22. März 2021
Dienstag 11. Mai 2021
Donnerstag 1. Juli 2021
Mittwoch 25. August 2021
Dienstag 12. Oktober 2021
Donnerstag 2. Dezember 2021

Zugangs-Informationen
Raum: USKA Fragestunde / Question Time
Link: https://bbb.myuska.ch/b/wil-ixn-gyu
ohne Access-Code

Fragen
können spontan gestellt werden, oder auch vorher per e-Mail bis Mittwoch 1200 HBT ().

Hinweise

  • Damit wir keine Hintergrund-Geräusche haben, bitte das Mikrofon ausgeschaltet lassen, ebenso die eigene Webcam (blaue Kreisflächen mitte unten)
  • Wortmeldungen bitte über die Public-Chat-Box links unten. Bitte dort “V” eintippen (für Votum), auch andere Eingaben werden entgegengenommen solange deren Sinn klar ist. Der Absender muss nicht eingegeben werden, da er automatisch angezeigt wird. Der Moderator wird Ihnen dann baldmöglichst das Wort erteilen (in der Reihenfolge der Wortmeldungen).
  • Wenn Ihnen das Wort erteilt ist, schalten Sie bitte ihr Mikrofon ein. Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihre Webcam einschalten bis ihre Frage beantwortet worden ist. Danach bitte beides wieder deaktivieren.
  • Die Fragestunde wird nicht aufgezeichnet und es wird kein Protokoll geführt.

Öffentlich zugänglich
Diese Fragestunde ist öffentlich zugänglich, also auch für Nicht-Mitglieder sowie Aussenstehende die an unseren spannenden und vielfältigen Ham-Aktivitäten interessiert sind.

Der Beitrag Neu: «Question Time» mit dem Präsidenten der USKA erschien zuerst auf USKA.ch.

Dokumente DV 2021

Die Delegiertenversammlung findet am 20. Februar 2021 als Online-Videokonferent statt. Die Unterlagen werden hier im PDF-Format zur Verfügung gestellt.

La réunion des délégués aura lieu le 20 février 2021 sous forme de Online-Visioconférence. Ici vous trouvez tous les documents au format PDF.

 

Link: Webseite Delegiertenversammlung

Link: Dokumente Delegiertenversammlung 2021

 

Der Beitrag Dokumente DV 2021 erschien zuerst auf USKA.ch.

Activation of 5V Togo 11.2.2021 – 20.2.2021

Daniel HB9EHD would like to make the following announcement:

Activate 5V Togo (5VDE)

The equipment is packed, the visas obtained and the callsign granted (5VDE). All is ready for our next mini-DX adventure to Togo/Africa from February 11 to February 20. After clearing customs in the capital Lome, making a second COVID Test at arrival, followed by a 24h quarantine, we will drive 7h north by jeep to Kara, were we will set up our QTH. This will be just a little north of the famous historic telegraphy station KAMINA from 1914. The rise and death of this German communication outpost could serve as a script for an intense spy movie (more on Wikipedia).

Daniel (HB9EHD) and Dominik will support the doctors at the university hospital in Kara and use their spare time to put Togo on the ham map. The team will put up wire antennas and sat dishes. The overall goal is to use the 40- and 20-m-bands for FT-8 and QO-100 for SSB.

For FT-8 we will bring an Yaesu 991-A and an EFHW running 100 W. Without too much QRM this should work fine on 40 m after sunset. We will not use Fox/Hound mode.
For QO-100 a 40-cm-campingdish with an Adalm-Pluto is used. This setup was already field tested and works fine. While our signal is always fairly strong, there might be a limitation in hearing other QRP stations. So please use your larger sat dishes to contact us. We will be working just below the middle beacon, maybe in split mode.

Please keep in mind that any travel during COVID pandemic brings uncertainty. We will do our best to be on the air as often as time permits.

All QSOs will be confirmed by LoTW and eQSL. Specially printed QSL-Cards are available via HB9EHD (2 USD and SA-Envelope). See QRZ.com for details.

Looking forward to a friendly QSO with all of you.

73, Daniel HB9EHD

Der Beitrag Activation of 5V Togo 11.2.2021 – 20.2.2021 erschien zuerst auf USKA.ch.

Absage Dayton Hamvention

Unfortunately, several setbacks in the recovery from the COVID-19 pandemic make necessary the difficult decision to cancel Hamvention 2021. Hundreds of volunteers have been working to do everything necessary to bring this Hamvention to the many amateur radio enthusiasts and vendors who support the Dayton Hamvention.

Vaccine distribution both in the United States and around the world is lagging behind what was planned. In addition, the emergence of a more communicable form of the COVID-19 virus increases the potential for further public health problems in the next few months. We make this difficult decision for the safety of our guests and vendors.

Those who had their tickets, inside booths or flea market spaces deferred last year will be deferred again. Those who purchased 2021 tickets, inside booths or flea market spaces will also be deferred. If you desire a refund instead please email and we will contact you.

Stay tuned for information about a QSO party for the 2021 Hamvention weekend. We are looking forward to the 2022 Hamvention!!!

Executive Committee, Dayton Hamvention 2021

Link: https://hamvention.org/2021-hamvention-cancellelation/

Link: Facebook Gruppe “Freunde der USKA”

 

Der Beitrag Absage Dayton Hamvention erschien zuerst auf USKA.ch.

Start Amateurfunk-Kurse

Derzeit gibt es ein vielfältiges Ausbildungsangebot an Kursen zur Erlangung der HB3/HB9 Lizenz:

  • Am 13.1.2021 startet bei HB9CL im Oberaargau ein neuer HB9 Kurs für den Prüfungstermin 17.3.2021. Weitere Kurse starten im Frühling und im Herbst.
  • Am 14.8.2021 startet bei FACB in Basel ein neuer HB9 Kurs, Ziel ist der Prüfungstermin am 2.12.2021
  • HB9BS bietet in Basel ein Personal-Training an, Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Bei HB9BC kann man in den Nähe von Olten praktisch jederzeit mit einem HB3/HB9 Kurs starten.
  • Die ILT startet mit dem neuen Semester im Fernstudium am 6.3.2021 für den Prüfungstermin 7.10.2021 (HB3) bzw. April 2022 (HB9)

Weitere Infos auf unserer zentralen Seite: Amateurfunk Ausbildungskurse

Gibt es in ihrer Sektion Ausbildungskurse? Wir freuen uns auf ihr Feedback an:

Der Beitrag Start Amateurfunk-Kurse erschien zuerst auf USKA.ch.

SwAC Ergebnisse 2020 und Neuerungen 2021

SwAC ab 2021 auch auf 80m + 160m !!!

Ciao an alle ! Bonjour a tous ! ciao a tutti !

hiermit die Resultate von SwAC December und die jährlichen Band Resultate + Reglement 2021 2.42: https://www.uska.ch/swac/

En annexe les résultats de Decembre et les résultat annuel par bande + Reglement 2021 2.42: https://www.uska.ch/swac/

In allegato i risultati di Dicembre e le classifiche annuali per banda + Regolamento 2021 2.42: https://www.uska.ch/swac/

NEWS 2021:

  • 3. Thursday each month : SwAC on 80m (use same Log Program as VHF)
  • 4. Thursday each month : SwAC on 160m (use same Log Program as VHF)
  • On 80 and 160 same rules as VHF but : total points = QRB km * Multi (Multi = each of 26 swiss cantons) // NO EXTRA POINTS FOR LOCATORS
  • Timeline for log deposit: 7 days (no more 3)
  • New for HB Station: QSO with HB Station are NO MORE mandatory for valid log

SwAC News:

Wir haben ein WhatsApp Group aufgebaut als «SwAC Info Point». Damit können direkt QTC zwischen Mitteilern stattfinden. Wer interessiert ist, der noch nicht dabei ist, und teilnehmen möchtet, bitte bei mir sich anmelden.

On a créer un Group WhatsApp come “SwAC Info Point”. Avec cela les OM peuvent s’échanger des message en direct. Qui est intéressé, et n’est pas encore dans le groupe et voudrai prendre part, prière de s’annoncer chez moi.

Abbiamo creato un Gruppo WhatsApp come “Swac Info Point”. In questo modo gli OM possono scambiarsi messaggi in diretta. Chi è interessato e non ancora nel gruppo e vorrebbe partecipare, è pregato di annunciarsi.

QARTest:

QARTest ist jetzt auch auf english ! Neue Version ist abzuladen und installieren.

QARTest est maintenant aussi en anglais ! Nouvelle version à télécharger et installer.

QARTest è da ora in avanti anche in inglese ! Nuova versione da scaricare e installare.

 

Vy 73

Marco HB9OCR
USKA Traffic & Award Manager

Der Beitrag SwAC Ergebnisse 2020 und Neuerungen 2021 erschien zuerst auf USKA.ch.