La Suisse romande : N’est toujours pas représentée au comité de l’USKA !

Depuis quelque temps, la Suisse romande n’est plus représentée au comité de l’USKA. Ceci est fort regrettable. Les intérêts spécifiques des radioamateurs romands ne sont de ce fait pas représentés de manière satisfaisante. De temps à autre, nous recevons des plaintes à ce sujet. Nous comprenons très bien ces doléances, le remède doit toutefois venir de la Suisse occidentale !

Les élections des membres du comité de l’USKA auront lieu lors de l’Assemblée des Délégués du 22 février 2020. Pour figurer à l’ordre du jour de l’AD les propositions pour des candidatures doivent nous parvenir 8 semaines avant l’Assemblée (voir Statuts Art. 7) c’est-à-dire avant Noël.

Nous sommes à votre disposition pour des entretiens préliminaires, non contraignants, avec les personnes intéressées.

Willi Vollenweider HB9AMC, Président de l’USKA

 

Der Beitrag La Suisse romande : N’est toujours pas représentée au comité de l’USKA ! erschien zuerst auf USKA.ch.

Bauanleitung für einen analogen KW-Empfänger von Elektor

Die Zeitschrift Elektor – allseits bekannt – in früheren Zeiten vor allem durch Elektronik-Projekte, in den letzten Jahren hauptsächlich durch Microcontroller-Lösungen – erstaunt in der letzten Zeit durch spannende klassische Elektronik-Projekte, teilweise mit Bezug zum Amateurfunk.

Auf der aktuellen Homepage findet man – eher per Zufall – ein total spannendes Projekt für einen Kurzwellen-Empfänger für FM, AM und SSB, der sicher nicht mit modernen Transceivern aus der Industrie mithalten kann, aber schön einfach und nachvollziehbar einige Grundschaltungen aufzeigt.

Link: Konzept Empfänger Für 1…30 MHz

Viel Spass beim Nachvollziehen und Nachbauen!


In der letzten Zeit ist eine neue Rubrik „Technik“ entstanden, die laufend erweitert wird. Selbstverständlich fehlen hier noch viele Themen, die in den nächsten Monaten ergänzt werden. Wenn sich jemand dazu berufen fühlt, diese Rubrik aufzubauen, darf er sich gerne bei der Web-Redaktion melden.

Link: Rubrik Technik – Praxisbeispiele

 

Der Beitrag Bauanleitung für einen analogen KW-Empfänger von Elektor erschien zuerst auf USKA.ch.

60m in Protugal

CEPT-Lizenzen erlauben in Portugal keinen Betrieb auf 60 Meter!

José, CT1EEB, HF-Referent des portugiesischen Amateurfunkverbandes, weist darauf hin, dass ausländische Stationen beobachtet wurden, die im Rahmen ihrer CEPT-Lizenz (CT7 / Portugal) das 60-m-Band nutzen.

Der Betrieb dort ist in Portugal jedoch nur mit einer besonderen Genehmigung der portugiesischen Regulierungsbehörde ANACOM zulässig, da das Band mit dem Militär geteilt wird.

Die WRC-15-Frequenzen und die noch genehmigten älteren Frequenzen 5288.5, 5371.5, 5380.5 und 5403.5 kHz sind in Portugal nicht durch die CEPT-Lizenzen abgedeckt.
Alle Stationen, die etwa als CT7/<Callsign>/p Funkbetrieb machen, senden daher illegal auf dem 60-m-Band, es sei denn, sie haben ausdrücklich die entsprechende Erlaubnis dazu erhalten.
Das gilt ebenfalls für CT8 (CEPT-Lizenzen für die Azoren) und CT9 (CEPT-Lizenzen für Madeira).

73 Tom DF5JL

Quelle: Mail von DK5LI per 19.10.2019

Link: Siehe hierzu auf die neue Übersichtsseite für das 60m Band

Der Beitrag 60m in Protugal erschien zuerst auf USKA.ch.

Bericht zur Notfunk-Verbindungsübung anlässlich SVU19 (Mo/Di 11./12. November 2019)

Übungsanlage

Die Notfunkgruppen der USKA Sektionen Zug, Schwyz und Freiburg sowie eine Gruppe von Berner Amateurfunkern hat anlässlich der SVU19 ein redundantes Funknetz im Hinblick auf ergänzende Verbindungsmöglichkeiten für die Behörden aufgebaut und die entsprechenden Verbindungen getestet. Die USKA Zug hat am Standort des KFS im Polizeigebäude Zug die erforderlichen Antennen und Sende-/Empfangsanlagen aufgebaut und betrieben. Nachfolgend werden die eingesetzten Mittel und die damit erzielten Resultate besprochen.

Kurzwelle (Frequenz 3.7 MHz / Wellenlänge 80 m)

1: Sprechfunk-Operateure im Einsatz

Dank Reflexionen an der Ionosphäre in einer Höhe von ca. 100 km erlaubt dieses Frequenzband schweizweite Direkt-Verbindungen. Benötigt wird eine Drahtantenne mit einer Länge von 40 m (= halbe Wellenlänge). Eine solche Antenne wurde auf dem Dach des Polizeigebäudes installiert: Der Mittelpunkt wurde an einem Hilfsmast (ca. 5 m) befestigt, die beiden Schenkel (je 20m) wurden leicht schräg zum Flachdach hin abgespannt.

2: Mittelmast der KW-Antenne mit den beiden Schenkeln von je 20 m Länge

Leider mussten wir einen extrem hohen lokalen Störpegel in diesem Frequenzbereich feststellen, der mit einer Signalstärke von S9+20 sogar höher war als das zu erwartende Nutzsignal. Wir konnten deswegen mehrere Stationen nur schlecht oder gar nicht empfangen. Hingegen war unser Signal im Allgemeinen stark und sehr gut hörbar. Am Montag konnten wir einige schriftliche Meldungen mit der Station in Bern austauschen, und am Dienstag gelangen auch Telefonie-Verbindungen mit Bern, Schwyz und Freiburg. Ausserdem konnten wir diverse weitere Stationen aus den verschiedensten Gebieten der Schweiz kontaktieren.

VHF/UHF (51 MHz / 6m; 145 MHz / 2 m; 438 MHz / 70 cm)

Als Alternative zu den Kurzwellen- Direktverbindungen haben wir auch die Verwendung bestehender Amateurfunk-Relaisstationen auf höheren Frequenzen getestet. Zum Einsatz kam eine 2.5 m hohe Vertikal-Antenne für alle 3 Bänder, montiert auf einem 3-Bein-Stativ. Für die Verbindung nach Bern erzielten wir das beste Resultat über die Relais-Station Schilthorn. Sowohl auf 6 m wie auf 2 m war der Empfang rauschfrei und in sehr guter Qualität. Ebenfalls recht gut klappte die Verbindung nach Bern über das Relais Weissenstein (70 cm), während sie via Relais Chasseral (70 cm) etwas verrauscht war.

3: Die VHF/UHF-Antenne für die Relais-Verbindungen

Nach Freiburg liessen sich gute Verbindungen via Relais Pilatus und Schilthorn herstellen.

Mit Schwyz gelangen nicht nur Verbindungen via Relais Rigi (2 m und 70 cm), sondern auch Direktverbindungen auf 2 m (sehr gut) und 70 cm (gut).

HAMNET (5.8 GHz / 5 cm)

4: Das 5.8 GHz Gerät für die Anbindung ans HAMNET

Schlussfolgerungen

Am Dienstag wurde auf Wunsch der Behörden Schwyz kurzfristig eine HAMNET-Verbindung zur Sprach- und Video-Übertragung eingerichtet. Mit einer ‘Nanostation’ als Endpunkt auf dem Dach des Polizeigebäudes wurde der Link zum HAMNET-Zugang in Hünenberg und weiter via Rigi Scheidegg nach Schwyz erstellt. Auf dem Rechner musste die Software ‘TeamSpeak’ installiert werden, welche im Notfunk Zug bisher nicht zum Einsatz gekommen war. Ein technisches Problem, welches näher zu untersuchen ist, beeinträchtigte allerdings den Datendurchsatz massiv. Die Sprachkommunikation allein lief einwandfrei. Hingegen war die gleichzeitige Übertragung von Sprache und Bild leider nicht möglich.

Die bestehende Amateurfunk-Infrastruktur mit gut gelegenen Relais-Stationen ermöglicht eine Vielzahl qualitativ guter Sprach- und Datenverbindungen über grössere Distanzen innerhalb der Schweiz. Da diese Relais-Stationen meist jedoch nicht über Notstromversorgungen für länger dauernde Stromausfälle verfügen, sind sie bei Blackouts nicht verwendbar. Sie können auch nicht sämtliche Regionen der Schweiz abdecken. Einzige Alternative sind Kurzwellen-Stationen mit Notstrombetrieb. Diese sind aber auf ein störungsarmes Umfeld angewiesen. Ein solches liegt im Fall des KFS Standortes in Zug nicht vor. Die Quelle des massiven Störnebels kann in der Notstromanlage vermutet werden. Es wäre zu untersuchen, ob die Situation mit geeigneten Massnahmen verbessert werden kann.
Sollte dies nicht möglich sein, ist ein störtechnisch ‘ruhigerer’ Standort für die Kurzwellenstation zu finden. Dies dürfte bei einem Blackout nicht allzu schwer sein, da die meisten Störquellen ja keinen Strom haben. Für die Weiterleitung der Nachrichten zwischen KW-Station und KFS kann eine UHF-Verbindung oder eine Richtfunkstrecke (5.8 GHz) verwendet werden.

14.11.2019 / Notfunk USKA Zug / Martin Spreng

Der Beitrag Bericht zur Notfunk-Verbindungsübung anlässlich SVU19 (Mo/Di 11./12. November 2019) erschien zuerst auf USKA.ch.

Esercizi di comunicazione radio di emergenza nell’ambito della SVU19

Domenica 10 novembre 2019 si svolgerà, come annunciato, il contest HB-EmCon. È destinato a tutti i radioamatori svizzeri. Speriamo in una vivace partecipazione.

Durante l’esercizio SVU19 dall‘ 11 al 13 novembre 2019, ulteriori attività radio di emergenza continueranno a svolgersi, in particolare, tra i gruppi cantonali di radio di emergenza a Zugo (HB9ZG), Svitto (HB9CF) e Friburgo (HB9FG) e il centro di controllo (HB9SVU) presso il centro di formazione di Berna.

Altri gruppi radio di emergenza o singoli radioamatori, in particolare da zone remote della Svizzera, sono invitati a partecipare a questi tentativi di collegamento radio.

Riguarda i seguenti collegamenti:

  • Lunedì 11 novembre 2019 dalle 09:00 alle 15:00 HBT
    Collegamenti Winlink per la trasmissione di dati e immagini a HB9SVU a Berna
  • Martedì 12 novembre 2019 dalle 09:00 alle 15:00 HBT
    Comunicazione radiotelefonica tra stazioni in Svizzera con il centro di controllo HB9SVU a Berna.

I dettagli per i collegamenti sono descritto sui volantini:

  • Esercizio di trasmissione Winlink / Vara nell’ambito della SVU 19
    (lunedì 11 novembre 2019) e
  • Esercizio di trasmissione Radio nel contesto della SVU 19
    (martedì 12 novembre 2019)

e sono archiviati sulla homepage USKA https://www.uska.ch/contest-hb-emcon-19/ sotto la voce „Notfunk“.

I documenti sopra riportati sono originali in tedesco.

Per ulteriori domande sono disponibile anche per telefono

Spero sinceramente che alcuni operatori radio di emergenza impegnati parteciperanno a questi esperimenti

Attenzione: il programma è stato nel frattempo migliorato. Il manuale italiano è analogo ma ancora applicabile.

Bernard Wehrli, leader della pratica HB9ALH

M: 079 311 46 71

Der Beitrag Esercizi di comunicazione radio di emergenza nell’ambito della SVU19 erschien zuerst auf USKA.ch.

HB-EmCon Contest Update

Log-Programm ist bereit

Log-Programm

Das Excel Log-Programm inkl. Bedienungsanleitung in Deutsch und Französisch ist bereit und kann auf der Web-Seite unter dem Reiter «USKA» unter «Notfunk» gefunden werden.

Link: https://www.uska.ch/log-programm-fuer-hb-emcon/

Der Einsendeschluss für das Log ist der Dienstag 19. Nov. 2019.

Die E-Mail- Adresse für die Einsendung der Logs heisst:

Contest Aufruf:

Zur klaren Identifikation des Contests und zur Information der übrigen Zuhörer wird vorgeschlagen, bei CQ wie folgt aufzurufen:

  • CQ HB-EmCon Contest  ….                              (deutsch)
  • Appel générale Contest HB-EmCon ……..       (französich)

Bei ausländischen Anrufern ist darauf hinzuweisen, dass am Contest nur Schweizer Stationen teilnehmen können.

Anruffrequenzen VHF/UHF

Im Artikel im HBradio 5/2019 hat sich bei den Anruffrequenzen ein Fehler eingeschlichen. Die vorgeschlagene Anruffrequenz für UHF in FM gemäss Bandplan Region 1 ist:

  • UHF/70 cm FM Anruffrequenz 433.500 MHz

Leit-Stationen in Bern und Prangins

Die Leit-Stationen in Bern (HB9SVU) und Prangins (HB9PC) werden von 09:00h bis 12:00 h und von 14:00 bis 17:00h vor allem auf 80m zwischen 3635 kHz und
3685 kHz CQ rufen.

Immer zu den halben Stunden (09:30h, 10:30h, 11.30h, 14:30h, 15:30h, 16:30h) werden sie auf dem 40m Band zwischen 7060 kHz und 7110 kHz für mindestens 10 Minuten CQ rufen und 40m-Verbindungen versuchen.

Verbindungen auf KW mit diesen zwei Stationen ergeben 5 Contest-Punkte pro Band

Bei Problemen und weiteren Fragen bitte Mail an oder via Telefon 079 311 46 71

Ich wünsche allen teilnehmenden Stationen viel Erfolg

Vy 73 de Bernard, HB9ALH


Programm Log est disponible

Programme – Log

Le programme Log – Excel avec les indications pour l’utilisation en allemand et français est disponible et peut être téléchargé sur la page Web de l’USKA

Link: https://www.uska.ch/log-programm-fuer-hb-emcon/

Dernier délai pour l’envoi du Log: Mardi 19. Nov. 2019.

L’adresse correcte pour l’envoi du Log est:

Appel Contest:

Pour une identification claire du Contest et, destiné à l’information des écouteurs, nous suggérons de formuler l’appel CQ de la manière suivante:

  • CQ HB-EmCon Contest  ….                              (deutsch)
  • Appel général Contest HB-EmCon ……..         (français)

Les stations étrangères sont ainsi clairement informées que le Contest est uniquement destiné aux stations suisses.

Fréquences d‘appel VHF/UHF

L’information publiée dans HBradio édition 5/2019 concernant la fréquence d’appel FM en UHF  5/2019  contenait malheureusement une erreur. Selon le plan de bande Région 1 la fréquence d’appel est:

  • UHF/70 cm FM 433.500 MHz

Stations directrices à Berne et  Prangins

Les stations directrices à Berne (HB9SVU) et Prangins (HB9PC) seront actives de  09:00h à 12:00 h et de 14:00 bis 17:00h plus particulièrement sur 80m, elles appelleront CQ  entre 3635 kHz et 3685 kHz.

Chaque demi-heure (09:30h, 10:30h, 11.30h, 14:30h, 15:30h, 16:30h) elles seront actives sur 40m et  appelleront CQ (au min. durant 10 minutes) entre 7060 kHz et 7110 kHz pour tenter d’établir des liaisons sur 40m.

Une liaison en OC avec ces deux stations donne droit à 5 points Contest par bande.

En cas de problèmes ou pour d’autres questions je suis à votre disposition à l’adresse email: ou par téléphone 079 311 46 71

Je souhaite plein succès aux stations participantes.

Vy 73’ de Bernard, HB9ALH

Der Beitrag HB-EmCon Contest Update erschien zuerst auf USKA.ch.

Notfunk Verbindungs-Übungen im Rahmen der SVU19

Am Sonntag den 10.Nov. 2019 findet wie angekündigte der HB-EmCon Contest statt. Er ist für alle Schweizer Funkamateure bestimmt. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.

Während der SVU19-Übung vom 11. bis 13. Nov. 2019 finden weiter Notfunk-Aktivitäten insbesondere zwischen den kantonalen Notfunkgruppen in Zug (HB9ZG), Schwyz (HB9CF) und Freiburg (HB9FG) und der Leitstelle (HB9SVU) bei der Übungsleitung in Bern statt.

Andere Notfunk-Gruppierungen oder einzelne Funkamateure, insbesondere aus abgelegenen Gebieten der Schweiz sind eingeladen, sich bei diesen Funkverbindungs-Versuchen zu beteiligen.

Es geht um folgende Verbindungen:

  • Montag 11. Nov. 2019 von 09:00h bis 15:00h HBT
    Winlink Verbindung zur Übertragung von Daten und Bilder zu HB9SVU nach Bern
  • Dienstag 12. Nov 2019 von 09:00h bis 15:00h HBT
    Sprechfunk-Verbindung zwischen Aussenstellen in der Schweiz zur Leitstelle HB9SVU in Bern.

Die detaillierten Angaben für die Verbindungsaufnahme sind auf den Merkblättern:

beschrieben. Sie sind auf der USKA Homepage https://www.uska.ch/contest-hb-emcon-19/ unter der Rubrik «Notfunk» abgelegt.

Die obigen Unterlagen sind in Deutsch. Interessenten aus der frankophonen Schweiz, die teilnehmen möchten, können mich persönlich anrufen und ich werde ihnen die Details in Französisch erklären (Tel 079 311 46 71)

Für weitere Fragen stehe ich gerne auch telefonisch zur Verfügung

Ich hoffe sehr, dass sich ein paar engagierte Notfunker an diesen Versuchen beteiligen werden

Bernard Wehrli, HB9ALH Übungsleiter

M: 079 311 46 71

Der Beitrag Notfunk Verbindungs-Übungen im Rahmen der SVU19 erschien zuerst auf USKA.ch.

Dans le cadre d’ERNS 19 Exercice de liaisons de secours

Comme annoncé, le dimanche 10.Nov. 2019 se déroulera le Contest HB-EmCon. Celui-ci est destiné à tous les radioamateurs suisses. Une nombreuse participation nous serait agréable.

Durant l’exercice ERNS19 du 11. au 13. Nov. 2019 se dérouleront d’autres exercices de radio de secours. Des liaisons radio se feront plus particulièrement entre des groupements cantonaux de radio de secours de Zoug (HB9ZG), Schwyz (HB9CF) et Fribourg (HB9FG) avec la station directrice (HB9SVU) à Berne.

D’autres groupements de radio de secours ou des radioamateurs individuels résidant dans des régions isolées de la Suisse sont invités à participer à ces essais de liaisons.

Il s’agit des liaisons suivantes:

  • Lundi 11. Nov. 2019 de 09:00h à 15:00h HBT
    Winlink, liaisons pour la transmission de données et d’images vers HB9SVU à Berne
  • Mardi 12. Nov. 2019 de 09:00h à 15:00h HBT
    Liaisons en téléphonie entre des stations extérieures en Suisse vers la station directrice HB9SVU à Berne.

Pour les prises de liaisons, des indications détaillées sont décrites dans les fascicules:

Ceux-ci sont disponibles au téléchargement sur la page Web de l’USKA https://www.uska.ch/contest-hb-emcon-19-fr/

Ces documents sont en allemand. Les personnes de la Suisse francophone qui souhaitent participer peuvent me contacter personnellement, je pourrais leur donner des informations détaillées en français. (Tél. 079 311 46 71)

Je suis volontiers à disposition par téléphone pour d’autres questions éventuelles.

Je serais très heureux si de très nombreux amateurs engagés dans la radio de secours participent à ces exercices.

Bernard Wehrli, HB9ALH

Responsable de l’exercice

M: 079 311 46 71

Der Beitrag Dans le cadre d’ERNS 19 Exercice de liaisons de secours erschien zuerst auf USKA.ch.

Winterzeit

Umstellung in der Nacht 26. Oktober zum 27. Oktober 2019

Die Umstellung auf die Winterzeit kommt mal wieder! Zum letzten mal? Oder doch nicht? Oder doch? Wie entscheidet sich die EU? Was macht die Schweiz? Was sagt das Klima dazu? Man wird sehen.

Wie auch immer: Die Sommerzeit geht, UTC bleibt uns Funkamateuren erhalten! Wir freuen uns deshalb einmal mehr, morgen früh alle Uhren umzustellen. Die Umstellung erfolgt offiziell am 27 Oktober um 3 Uhr morgens, dann wird die Zeit auf 2 Uhr zurückgestellt.

Viel Spass wünscht die USKA beim Umstellen aller Zeitanzeiger!

 

Der Beitrag Winterzeit erschien zuerst auf USKA.ch.

Protokoll zur Vorstandssitzung vom 7.10.2019

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom 7.10.2019 ist jetzt verfügbar.

Das wichtigste in Kürze:

  1. Vakanz QSL-Service: Diese Vakanz ist im HBradio 5/2019 dreisprachig ausgeschrieben. Anmeldetermin: Ende Oktober 2019
  2. Die weiteren Vakanzen werden aus USKA.ch aktualisiert und bleiben ausgeschrieben
  3. Jugendoffensive: Die Webseite Jugend.uska.ch wird interimistisch vom Webredakteur Ralf HB9GKR verwaltet
  4. Wahlen: Amerigo Aldighieri HB9GII (Leiter Betriebsgruppe HB9O) und Tom Schmied HB3YSB (IPHA- Koordinator USKA) werden einstimmig als Vorstandsmitarbeiter gewählt.
  5. Vorschau auf USKA-Events:
  • 19. Oktober: Tagung Ausbildungskoordination; KGH Markuskirche, Bern (HB9AMC)
  • 23./24. Okt. 2019: Bevölkerungsschutz-Konferenz, Montreux VD
  • 26. Okt. 2019: Surplusparty, Zofingen
  • 1. Nov. 2019: Standortbestimmung mit BABS betr. Notfunk
  • 12. November: Emergency Contest HB-EmCon 2019
  • 18. Nov. 2019: VSS (mit GPK), Goldau
  • 6. Jan. 2020: VSS (Budget), Goldau
  • 22. Feb. 2020: DV, Olten

Das Protokoll kann hier downgeloadet werden: https://www.uska.ch/dienstleistungen/mitgliederbereich/berichte-und-protokolle/

Der Beitrag Protokoll zur Vorstandssitzung vom 7.10.2019 erschien zuerst auf USKA.ch.

HB9O: Air and Space Days im Verkehrshaus Luzern

Das Verkehrshaus der Schweiz präsentiert an den Air and Space Days zusammen mit Vereinen, Sammlern und Partnern Projekte und Objekte aus der Welt der Luft- und Raumfahrt. Die Thementage bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit der Luft- und Raumfahrt zu beschäftigen. Ob Informationen zum Pilotenberuf, Cockpitführungen oder das Entdecken verschiedener Luftfahrzeuge – die Welt der Fliegerei steht an diesen Tagen im Zentrum.

Die USKA beteiligt sich mit folgenden Aktionen

  • Workshop zum Thema Funken und Morsen
  • Funk-Peilspiel in der Halle Luft- & Raumfahrt
  • Und natürlich mit der ständigen Präsenz HB9O Station

Die Air and Space Days finden vom Freitag, 11. bis Sonntag, 13. Oktober 2019 statt, jeweils 10:00 – 18:00.

Link: Air and Space Days im Verkehrshaus Luzern

Download: Besucherprogramm Air And Space Days

Siehe auch Veranstaltung im Museum Clin d’Ailes, Payerne am 12. Oktober: HB4FR: Apollo 11 Tag / 50ème anniversaire Apollo 11

Bilder von der letztjährigen Veranstaltung:

Der Beitrag HB9O: Air and Space Days im Verkehrshaus Luzern erschien zuerst auf USKA.ch.

The USKA announces according her 90 year jubilee the USKA 90 award.

AWARD AND SPECIAL TROPHY – “90 ANNIVERSARY OF THE SWISS AMATEUR RADIO UNION”

In 2019 USKA – the Swiss Amateur Radio Union celebrates its 90th anniversary. To commemorate this significant milestone in USKA history, The Union establishes Anniversary Award Program. Awards available to ham radio operators and SWL across the globe.

Awards are issued to amateur radio operators for making 2-way QSO with Swiss stations. Stations using HB90 and HB30 prefixes are giving twice the points, and considered as different correspondents to HB9 and HB3 stations with the same suffix.

QSO made on all amateur radio bands from 160 meters to 70 cm are counted for the awards. Contacts with the same station on the same band on CW, Phone and Digital mode are counted separately.

Informations in german – french – Italian will be added at the USKA 90 Award Page.

All informations: USKA 90 Award Page

Rules: USKA90 Award Rules

Current ranking and statistics: https://uska90.hamlogs.net/#

Upload the logs here: https://hamlogs.net/my/login.php (you need to register)

If you have any questions, please write at

HB9GKR, USKA Webredakteur

Der Beitrag The USKA announces according her 90 year jubilee the USKA 90 award. erschien zuerst auf USKA.ch.

IARU Region 1 ARDF Championship in Rogla, 1517 m.ü.M. (Slowenien)

Kurzbericht der ersten beiden Tage (Hans-Jürg Reinhart HB9CFB)

Im Foxoring vom Dienstag – bei windigem und kühlen Wetter – wurden folgende Resultate erreicht:

Martin Lerjen HE9LER                    Rang 10
Michael Lerjen HB9ENL                  Rang 12
Paul Rudolf HB9AIR.                       Rang 13
Hans-Jürg Reinhart HB9CFB          Rang 24

Beim Sprint vom Mittwoch – bei deutlich dies bei sonnigem und wärmerem Wetter – gab es folgende Resultate:

Paul Rudolf HB9AIR                        Rang 3
Martin Lerjen HE9LER                     Rang 18
Michael Lerjen HB9ENL                   Rang 19
Hans-Jürg Reinhart HB9CFB           Rang 33

Paul hat mit seinem hervorragenden Lauf die Bronzemedaille für die Schweiz geholt. Unsere beiden Läufer (HE9LER und HB9ENL) der Kategorie M40 haben sich in beiden Läufen sehr gut geschlagen.

Am Donnerstag folgen die CLASSIC Wettbewerbe auf 144 MHz für die Kategorien M60 und M70 und auf 3.5 MHz für die Kategorie M40. Mehr Details auf: ardf2019.hamradio.si

 

Der Beitrag IARU Region 1 ARDF Championship in Rogla, 1517 m.ü.M. (Slowenien) erschien zuerst auf USKA.ch.