ISS-Kontakt der USKA-Sektion Basel HB9BS

Bewerbung eingereicht

Schul-Kontakte mit der Internationalen Raum-Station ISS bilden gleichsam die «Königs-Disziplin» in der Jugendarbeit der Funkamateure.

Die Sektion Basel der USKA hat das Ende März 2021 auslaufende Anmelde-Fenster der ARISS.org wahrgenommen und ihre Kandidatur für einen ISS-Kontakt fristgerecht eingereicht. Der Eingang wurde von ARISS inzwischen bestätigt. Seitens der Sektion federführend sind ihr Präsident Roland HB9BAS sowie Romeo HB9GVA.

Ihren letzten ISS-Kontakt hat die Sektion am 29. November 2012 in der Stadt Basel durchgeführt, am damaligen «Liceo Linguistico & Scuola Media Basel». Betreut damals durch Werner Kullmann HB9BNK, Stefan Streif HB9TTQ und Rolf Eberhard HB9TSO. Dieser Kontakt wurde als Telebridge-Kontakt über die Klubstation W6SRJ (Santa Rosa Junior College Amateur Radio Club)(USA) durchgeführt. Mit Erfolg.

Weitere ISS-Kontakte wurden in den vergangenen Jahren ausser in Basel vor allem durch die Sektion Zürichsee HB9D, durch HB4FR in Payerne, durch die Sektionen Zürich, Zug und St.Gallen sowie HB9HSLU in Luzern/Horw durchgeführt. ARISS.org – als Koordinationsstelle der NASA – bevorzugt ISS-Kontakte, mit denen möglichst viele Schüler und Schülerinnen erreicht werden, ergänzt durch zusätzliche Öffentlichkeits-Wirkung in den Medien. Deshalb wird immer dafür gesorgt, dass jeweils die ganze Schule am ISS-Kontakt-Erlebnis teilnimmt. Der Vorbereitungs-Aufwand für Technik, Organisation und Medienarbeit ist erheblich und setzt gutes Team-Work in einem engagierten Organisations-Komitee seitens der betreuenden Sektion voraus.

Der neue ISS-Kontakt wird am Gymnasium Oberwil BL voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2022 stattfinden. Es wird ein «direct contact» angestrebt, also den direkten Funkkontakt zwischen einer am Gymnasium betriebenen VHF-Funkstation und der ISS, welche während rund zehn Minuten eines Überfluges über Westeuropa sichtbar sein wird. Mit einer 360-Grad freien Rundsicht ist der Standort der Schule dazu optimal geeignet.

Die Schule will sich und ihre Schülerschaft mit zahlreichen Weltraum-bezogenen Unterrichts-Aktivitäten in diversen Fächern auf das grosse Ereignis vorbereiten.

Die Fragen, welche den Astronauten während des ISS-Überflugs gestellt werden, werden vorher in einem Schul-weit ausgeschriebenen Wettbewerb ausgewählt. Die zwanzig Schüler und Schülerinnen, welche die «besten» Fragen eingereicht haben, dürfen diese dann über FM-Sprechfunk den ISS-Astronauten selber «live» stellen – ein einmaliges Erlebnis!

Die Sektion Basel plant, den Anlass mit intensiver Medienarbeit zu begleiten (lokale Medien und lokale Radio/TV-Stationen, lokale und landesweite Presse, nationale Radiostationen und SRF, sowie Medien des Schweizerischen Bildungswesens).

Wir begrüssen diese Jugend/Öffentlichkeits/PR-Aktivität sehr und wünschen der Sektion und der Schule viel Freude bei der Vorbereitung und am Tag «X» einen vollen Erfolg!

Willi HB9AMC, Leiter a.i. Ressort Ausbildung/Nachwuchsförderung der USKA

Der Beitrag ISS-Kontakt der USKA-Sektion Basel HB9BS erschien zuerst auf .

Vorschau auf kommende HamWebinars

Die HamWebinare der USKA starten!

Ganz herzlichen Dank an unsere Referenten, welche unserer Ham Community über ihre Erkenntnisse und Erfahrungen zu berichten bereit sind! Das ist Ham Spirit! Unser Verein lebt von Leuten, die sich aktiv in unser Vereinsleben einbringen.

Alle HamWebinare sind kostenlos und öffentlich. Eine Anmeldung ist erforderlich, damit die technisch maximal zulässige Teilnehmerzahl nicht überschritten wird. Bei sehr grosser Nachfrage können Webinare später nochmals durchgeführt werden. HamWebinare sind immer “live”, sie werden nicht aufgezeichnet. Die Anmeldung erfolgt jeweils über den Doodle Link auf der entsprechenden Veranstaltungs-Seite (Link der Veranstaltung öffnen).

Aufruf: Wir bitten Funkamateure, welche sich im Rahmen der USKA-HamWebinare ebenfalls als Referent oder Referentin betätigen möchten, um kurze Mitteilung zu Titel, Inhalt und möglichen Durchführungs-Daten an .

Willi HB9AMC

Der Beitrag Vorschau auf kommende HamWebinars erschien zuerst auf .

USKA Academy Online – Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren

Termin: 08.05.2021 08:30 – 12:00
Anmeldeschluss: 30.April 2021

Nach dem Erfolg des ersten USKA Academy Online Kurs am Sonntag, der mit 25 Teilnehmern voll ausgebucht war, möchte der Leiter der USKA Academy Online darauf aufmerksam machen, dass bei Bedarf ein zweiter Kurs organisiert werden kann. Im Kurs wurde auch das Interesse an Praxis-Seminaren für den nano VNA bekundet. Interessenten melden sich bitte direkt bei Martin Klapper, damit die Planung in Angriff genommen werden kann.

 

Der 2. USKA Academy Online Kurs zum Thema Antennen und Wellenausbreitung ist erst zur 50% ausgebucht. Anmeldungen können noch regulär bis zum 30. April erfolgen (Details siehe Flyer).

 

Kurs-Ausschreibung der USKA Academy

Titel Antennen im 21. Jahrhundert für den Funkamateur
Untertitel Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren
Termin 08.05.2021 08:30 – 12:00
Referent Dr. Michael Reinhold, HB9BEP, ex KG1Y
Ausschreibung Kursausschreibung Inhalt Thema ANT V1.0
Flyer Flyer ANT V1.0
Einleitung Die Qualität des Antennensystems entscheidet mit über die Möglichkeit selbstgesteckte Ziele im Amateurfunk zu erreichen und langfristig Freude an einem vielfältigen und spannenden Hobby zu haben. In den letzten Jahrzehnten gab es bedeutende Fortschritte in der Theorie und der Modellierung von Funkmitteln, wie Signalverarbeitung, Antennen und Wellenausbreitung. Die gesamte Signalkette vom Sender zum Empfänger ist heute dank dieser Erkenntnisse viel effizienter als noch zu Beginn des Jahrhunderts.Für die OMs und XYLs gilt es, diese Entwicklungen zu kennen, Schlüsse für die eigene Station daraus zu ziehen und am rasanten Fortschritt teilzuhaben.
Ihr Nutzen Auffrischen und Erweitern des Wissenshorizonts in Bezug auf Antennen und Wellenausbreitung nicht nur im Kurzwellenbereich. Kenntnis der Möglichkeiten und Einschränkungen der Arbeit eines Funkamateurs mit modernen Mitteln der Modellierung von Antennen und der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen. Impulse, die Qualität der eigenen Station zu überdenken und Verbesserungen für deren Reichweite und Effizienz in die Wege zu leiten.Illustrierende Beispiele aus der Praxis.
Voraussetzungen

Computer mit Internetanschluss, Mikrofon und Kamera.

Technische Kenntnisse auf dem Niveau der HB-Amateurfunkprüfung. Freude an kniffligen, spannenden und praktischen Fragestellungen.

Keine Kenntnisse der höheren Mathematik nötig!

Teilnehmerkreis Technikaffine OMs und XYLs, die in ihrem Hobby auf der Höhe der Zeit bleiben möchten.
Unterlagen Unterlagen werden als downloadbare PDF-Files abgegeben
Folgekurse keine
Inhalt Wellenausbreitung und Antennen

  • Dipol als einfachste Antenne
  • Dipol: Impedanz, Länge, k-Faktor und andere Rätsel
  • Patch Antennen und Phased Array Antennen

Berechnungen von Antennen

  • Software zur Antennenmodellierung für Radio Amateure
  • Antennensoftware zu vernünftigen Preisen
  • Berechnen der Wellenausbreitung

Anwendungen in der Praxis

  • Felder innen und aussen an Spulen
  • Feldstärke im Auto für 2m Mobilfunker
  • Wie wird eine Kartoffel im Mikrowellenofen gekocht
  • Antennen in Wäldern und überbautem Gebiet
  • HF-Felder im biologischen Gewebe
  • Antennen-Nahfeld und -Fernfeld, Immissionsberechnungen

 

Der Beitrag USKA Academy Online – Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren erschien zuerst auf USKA.ch.

FOSDEM’21 6&7 Feb. 2021 online

with Amateur Radio

Online FOSDEM is a free event for software developers and software interested radio amateurs to meet, share ideas and collaborate. Every year, thousands of developers of free and open source software from all over the world gather at the event in Brussels. In 2021, they will gather online.

FOSDEM is a rather busy conference. This edition features 667 speakers, 735 events, and 113 tracks. Every year, FOSDEM hosts a wide variety of activities. This page gives an overview with links to further information about scheduled events.

There is a close relationship between the experimenters in amateur radio and the open source movement. Just as we radio amateurs are entitled to build or modify our own hardware, the same applies to the software in our equipment. For radio amateurs who are interested in new technologies, open source software is an incredibly wide and highly interesting field of activity.

FOSDEM is a free and non-commercial event organised by the community for the community. The goal is to provide free and open source software developers and communities a place to meet to

  • get in touch with other developers and projects
  • be informed about the latest developments in the free software world
  • be informed about the latest developments in the open source world
  • attend interesting talks and presentations on various topics by project leaders and committers
  • to promote the development and benefits of free software and open source solutions.

Participation and attendance is totally free.

At least two of the speakers are radio amateurs: Daniel Estévez EA4GPZ and Daniel Pocock HB9FZT.

SDR Software Defined Radio has a devroom of its own. Furthermore, several presentations deal with «GNU Radio».

A stands page informs of organizations that used to have a booth at the previous physical conferences. These organisations now have chatrooms and videos instead. Among these «exhibitors» is also the «Free Software Foundation Europe». This group is committed to ensuring freedom of software experimentation in complete accordance with the radio amateur community. As is well known, this freedom is acutely threatened by the EU Commission, which is planning to make CE certification of the software in radio equipment compulsory, including receiving equipment. At the IARU General Conference 2021 (see our report), Jann DG8NGN explained his fear that software uploads, for example from HAMNET equipment, will soon no longer be permitted! He recommended the «Free Software Foundation Europe» (FSFE.org) and its mailing list. These interests of the FSFE are identical with those of experimenting radio amateurs. See https://lists.fsfe.org/mailman/listinfo/radiodirective. The FSFE quite rightly speaks of the «Radio Lockdown Directive» on its website!

Willi HB9AMC


Link: https://fosdem.org/2021/

Link: https://fosdem.org/2021/schedule/

 

 

Der Beitrag FOSDEM’21 6&7 Feb. 2021 online erschien zuerst auf USKA.ch.

USKA-BBB erstes Erfa-Meeting

Die Videokonferenz-Plattform BigBlueButton erfreut sich innerhalb der USKA wachsender Beliebtheit (bbb.myuska.ch). Auf dem für die USKA-Mitglieder kostenlos zugänglichen Videokonferenz-Server sind bereits 110 Moderatoren registriert. Jeder Moderator kann für seine Communities mehrere «Räume» einrichten. USKA-BBB wird für Treffen von Amateurfunk-Communities aller Art eingesetzt, von Vorstands-Sitzungen über Arbeitsgruppen- und Projektsitzungen bis hin zu Ausbildungs-Kursen. Oder einfach «nur» Chats, wo man sich unstrukturiert mit Kollegen trifft und über gemeinsame Interessen diskutiert. Inzwischen nutzen mehrere Hundert Schweizer Funkamateure dieses praktische Kommunikations-Werkzeug regelmässig.

Rekordhalter an Anzahl Sessionen ist zurzeit der von Edi Meister YU9XMC ins Leben gerufene Treffpunkt mit den Schweizer Funkamateuren im Ausland. Dieser Treffpunkt erlaubt «DX-Kontakte» auch für Funkamateure die keine geeignete Kurzwellen-Anlage haben, und funktioniert auch bei misslichen Ausbreitungs-Bedingungen. Dieser Auslandschweizer-Treff findet täglich auf BBB statt.

Am Mittwochabend 27. Januar 2021 hat das erste Erfa-Meeting für BBB-Moderatoren stattgefunden. Sieben Moderatoren beteiligten sich am Erfahrungs-Austausch. Das Erfa-Meeting wird zurzeit von Willi HB9AMC moderiert, welcher diese Funktion aber aus Zeitgründen nicht auf Dauer übernehmen kann und einen Betreuer sucht. Erfa-Meetings für BBB-Moderatoren finden monatlich statt und sind frei zugänglich für alle registrierten Moderatoren. Daten siehe online-event-Kalender der USKA.

Es wird ausdrücklich gewünscht, dass die Organisatoren von öffentlichen BBB-Veranstaltungen ihre Termine in den online-event-Kalender der USKA eintragen (). Damit werden die Veranstaltungen auch anderen Mitgliedern und vor allem auch externen, an unseren Aktivitäten interessierten Personen, zugänglich gemacht (Mitglieder-Werbung!).

Willi HB9AMC

Der Beitrag USKA-BBB erstes Erfa-Meeting erschien zuerst auf USKA.ch.

Start Amateurfunk-Kurse

Derzeit gibt es ein vielfältiges Ausbildungsangebot an Kursen zur Erlangung der HB3/HB9 Lizenz:

  • Am 13.1.2021 startet bei HB9CL im Oberaargau ein neuer HB9 Kurs für den Prüfungstermin 17.3.2021. Weitere Kurse starten im Frühling und im Herbst.
  • Am 14.8.2021 startet bei FACB in Basel ein neuer HB9 Kurs, Ziel ist der Prüfungstermin am 2.12.2021
  • HB9BS bietet in Basel ein Personal-Training an, Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Bei HB9BC kann man in den Nähe von Olten praktisch jederzeit mit einem HB3/HB9 Kurs starten.
  • Die ILT startet mit dem neuen Semester im Fernstudium am 6.3.2021 für den Prüfungstermin 7.10.2021 (HB3) bzw. April 2022 (HB9)

Weitere Infos auf unserer zentralen Seite: Amateurfunk Ausbildungskurse

Gibt es in ihrer Sektion Ausbildungskurse? Wir freuen uns auf ihr Feedback an:

Der Beitrag Start Amateurfunk-Kurse erschien zuerst auf USKA.ch.

VHS ab Sonntag 13.12.2020 bis 22.1.2021 geschlossen

Wie das Verkehrshaus Luzern mitteilt, bleibt die Einrichtung aufgrund der Massnahmen des Luzerner Regierungsrates ab Sonntag, 13. Dezember 2020 bis und mit Freitag, 22. Januar 2021 geschlossen, dies betrifft auch die HB9O Station.

Wir leben in einer schweren Zeit und jetzt müssen wir schauen, dass wir über die Runden kommen und alle Termine neu setzen. Traurig gebe ich Euch die Nachricht weiter und danke für Euren vollen Einsatz im 2020, es kommen wieder bessere Zeiten.

73! amerigo , HB9GII
Leitung Betriebsgruppe HB9O

Der Beitrag VHS ab Sonntag 13.12.2020 bis 22.1.2021 geschlossen erschien zuerst auf USKA.ch.

USKA Academy Online – Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren

Kurs-Ausschreibung der USKA Academy

Titel Antennen im 21. Jahrhundert für den Funkamateur
Untertitel Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren
Termin 08.05.2021 08:30 – 12:00
Referent Dr. Michael Reinhold, HB9BEP, ex KG1Y
Ausschreibung Kursausschreibung Inhalt Thema ANT V1.0
Flyer Flyer ANT V1.0
Einleitung Die Qualität des Antennensystems entscheidet mit über die Möglichkeit selbstgesteckte Ziele im Amateurfunk zu erreichen und langfristig Freude an einem vielfältigen und spannenden Hobby zu haben. In den letzten Jahrzehnten gab es bedeutende Fortschritte in der Theorie und der Modellierung von Funkmitteln, wie Signalverarbeitung, Antennen und Wellenausbreitung. Die gesamte Signalkette vom Sender zum Empfänger ist heute dank dieser Erkenntnisse viel effizienter als noch zu Beginn des Jahrhunderts.Für die OMs und XYLs gilt es, diese Entwicklungen zu kennen, Schlüsse für die eigene Station daraus zu ziehen und am rasanten Fortschritt teilzuhaben.
Ihr Nutzen Auffrischen und Erweitern des Wissenshorizonts in Bezug auf Antennen und Wellenausbreitung nicht nur im Kurzwellenbereich. Kenntnis der Möglichkeiten und Einschränkungen der Arbeit eines Funkamateurs mit modernen Mitteln der Modellierung von Antennen und der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen. Impulse, die Qualität der eigenen Station zu überdenken und Verbesserungen für deren Reichweite und Effizienz in die Wege zu leiten.Illustrierende Beispiele aus der Praxis.
Voraussetzungen

Computer mit Internetanschluss, Mikrofon und Kamera.

Technische Kenntnisse auf dem Niveau der HB-Amateurfunkprüfung. Freude an kniffligen, spannenden und praktischen Fragestellungen.

Keine Kenntnisse der höheren Mathematik nötig!

Teilnehmerkreis Technikaffine OMs und XYLs, die in ihrem Hobby auf der Höhe der Zeit bleiben möchten.
Unterlagen Unterlagen werden als downloadbare PDF-Files abgegeben
Folgekurse keine
Inhalt Wellenausbreitung und Antennen

  • Dipol als einfachste Antenne
  • Dipol: Impedanz, Länge, k-Faktor und andere Rätsel
  • Patch Antennen und Phased Array Antennen

Berechnungen von Antennen

  • Software zur Antennenmodellierung für Radio Amateure
  • Antennensoftware zu vernünftigen Preisen
  • Berechnen der Wellenausbreitung

Anwendungen in der Praxis

  • Felder innen und aussen an Spulen
  • Feldstärke im Auto für 2m Mobilfunker
  • Wie wird eine Kartoffel im Mikrowellenofen gekocht
  • Antennen in Wäldern und überbautem Gebiet
  • HF-Felder im biologischen Gewebe
  • Antennen-Nahfeld und -Fernfeld, Immissionsberechnungen

 

 

 

 

Der Beitrag USKA Academy Online – Antennen und Wellenausbreitung: Das Thema bei Funkamateuren erschien zuerst auf USKA.ch.

USKA Academy Online – Smith Diagramm und Netzwerkanalysator

Kurs-Ausschreibung der USKA Academy

Titel Smithdiagramm und Netzwerkanalysator
Untertitel Anpassen — aber wie?
Termin 20.02.2021 08:30 – 17:00
Referent Prof. Dr.-Ing. Michael Hertje, DK5HH
Ausschreibung Kursausschreibung Inhalt Thema SMI V1.1
Flyer Flyer SMI V1.0
Anmeldeschluss

6. Februar 2021

Anmeldung durch Einzahlung der Anmeldegebühr und durch Angabe von Call und email an  (siehe Flyer)

Referenten Prof. Dr.-Ing. Michael Hartje, DK5HH
Einleitung Die heute in vielen Amateurfunk-Shacks verfügbaren Vektor-Netzwerkanalysatoren (VNA) liefern Messergebnisse, deren Interpretation in Abhängigkeit von den jeweiligen Vorkenntnissen zuweilen nicht selbsterklärend sind. Daher wird das Seminar in praktischen Beispielen zunächst eine der prominent verwendeten Darstellungsformen der VNA-Messergebnisse, das Smithdiagramm, erläutern und damit einer Interpretation zugänglicher machen.
Ihr Nutzen
  • Das Smith Diagramm verstehen und für (Antennen-)anpassungen anwenden können.
  • Bauteileigenschaften (L, C) bestimmen können. (Kennwerte, Güte, Verluste)
  • Resonanz von Schwingkreisen ermitteln können (Griddipmeter war gestern)
  • Leitungseigenschaften ermitteln und interpretieren können
  • Eigene Messungen im Seminar (und danach im email-Forum) interpretieren / diskutieren können
Voraussetzungen
  • Computer mit Internetanschluss, Mikrofon und Kamera, (Messaufbau, Ergebnisse zeigen können)
  • vorbereitende Installation von empfohlenen, kostenlosen Programmen
  • Wünschenswert: eigener Vektornetzwerkanalysator (VNWA, nanoVNA)
  • Beispiele im eigenen Shack
Teilnehmerkreis 15 bis max. 20 Personen
Unterlagen Unterlagen werden als downloadbare PDF-Files abgegeben
Folgekurse Keine (ggf. Auf Anfrage: Antennen und Balune messen)
Inhalt
  • Komplexe Impedanzen, Admittanzen, Güte, Umwandlungen
  • Aufbau von und Darstellungen im Smith-Diagramm (mit Papier und Stift)
  • Beispiele von Impedanzen und Admittanzen im Smithdiagramm rechnen
  • Anpassnetzwerke im Smithdiagramm
  • Programme zur Arbeit im Smithdiagramm mit Beispielen
  • Einführung in die Arbeit mit dem eigenen, schon bekannten Netzwerkanalysator
  • exemplarische Messung von ausgewählten Bauteilen
  • exemplarische Messung von ausgewählten Leitungen und Antennen
  • ggf. Interpretation und Diskussion von (vorab) gemessenen Fusspunktimpedanzen von Antennen, Leitungen und Netzwerken

 

 

Der Beitrag USKA Academy Online – Smith Diagramm und Netzwerkanalysator erschien zuerst auf USKA.ch.

Gesucht: Referenten für online-Vorträge Wanted: Speakers for Webinars

Gesucht: Referenten für online-Vorträge

Die Videokonferenz-Plattform BBB der USKA eignet sich hervorragend für Vorträge aller Art.

Viele Funkamateure sind an Vorträgen sehr interessiert. Wegen der gesundheitlichen Risiken halten viele sich jedoch von Veranstaltungs-Besuchen nach Möglichkeit fern. Zudem setzt sich bei Präsenz-Veranstaltungen auch der Referent einem Risiko aus. Einzelne Vereine haben aufgrund der Corona-Pandemie ihre geplanten Präsenz-Vorträge gänzlich abgesagt. Eigentlich unnötig, da die Vorträge ohne weiteres mit BBB als online-Vorträge durchgeführt werden können.

Online-Vorträge sind immer „live“, d.h. nicht aufgezeichnet. Die Termine werden auf uska.ch angekündigt werden. Zusammen mit den Details. Auf uska.ch gelistete online Vorträge sind grundsätzlich öffentlich zugänglich. Ein Vortrag dauert typischerweise 30 bis 60 Minuten, begleitet durch Fragen und Diskussion.

Referenten, welche über ihr Spezialgebiet berichten möchten, senden bitte ein Mail an (Thema, Referent, Datum/Zeit, Raum). Auch unstrukturierte Diskussions-Runden über ein bestimmtes Thema sind willkommen (chat). Referenten erhalten einen BBB-Moderator-Account.

P.S. die USKA sucht administrative Betreuer für MediaWiki und Moodle.

Willi Vollenweider HB9AMC

Wanted: Speakers for Webinars

USKA’s videoconferencing platform BBB is ideally suited for lectures of all kinds.

Many radio amateurs are very interested in lectures. Because of the health risks, however, many of us stay away from event visits if possible. In addition, the speaker also exposes himself to a risk at presence events. Due to the Corona pandemic, some associations have completely cancelled their planned presence lectures. This is actually unnecessary, as the lectures can easily be held as online lectures by using BBB.

Online lectures are always „live“, i.e. not recorded. The dates will be announced on uska.ch. Together with the details. Online presentations listed on uska.ch are generally publicly accessible. A lecture typically lasts 30 to 60 minutes, accompanied by questions and discussion.

Speakers who would like to report on their specialty, please send an email to (topic, speaker, date/time, room). Unstructured discussions on a specific topic are also welcome (chat). Speakers receive a BBB moderator account.

P.S. USKA is looking for administrative support staff for MediaWiki and Moodle.

Willi Vollenweider HB9AMC

Der Beitrag Gesucht: Referenten für online-Vorträge <br>Wanted: Speakers for Webinars erschien zuerst auf USKA.ch.

Nouveau: USKA Academy online

L‘ « USKA Academy » va reprendre son activité par une présence online !

Jusqu’à la fin 2019, l’«USKA Academy» a été menée avec succès sous forme de séminaires journaliers en collaboration avec la Haute école de Horw / Lucerne. L’organisateur était Martin Klaper, HB9ARK, Docent à la HSLU.

La participation à ces séminaires de l’USKA-Academy, a permis à des radioamateurs licenciés depuis longtemps, d’amener les connaissances techniques au dernier stade de la technique. La digitalisation toujours plus présente dans notre hobby n’est pas seulement attractive pour les jeunes. Pour les moins jeunes d’entre nous, c’est un défi passionnant que de se confronter à des technologies digitales modernes.

Les dix séminaires USKA-Academy, organisés avec succès, ont permis aux organisateurs ainsi qu’aux conférenciers hautement qualifiés, d’aider les participants à vaincre le «fossé générationnel» et combler, si besoin était, les failles dans les connaissances techniques et de les compléter par des compétences de technologies modernes. «Apprendre toute sa vie» («lifelong learning ») cet adage est également valable dans le domaine radioamateur ou, en d’autres termes : «la roue qui tourne ne rouille pas». Dans notre hobby technique, se reposer sur l’acquis n’est certainement pas une option !

Malgré la pandémie Corona, nous aimerions poursuivre l’initiative de formation continue de l’USKA. Des manifestations présentielles sont encore problématiques, nous nous adaptons. Nous planifions qu’avec l’USKA Academy online poursuivre cette offre de l’USKA. Actuellement nous envisageons une activité online d’une demi-journée, à nouveau avec des conférenciers hautement qualifiés, une documentation papier sera fournie. Cette vidéo-conférence fonctionne sur une plate-forme online interactive, avec des réponses immédiates aux questions des participants. Pour permettre une participation nombreuse, nous préconisons d’organiser à nouveau ces séminaires le samedi.

Nous invitons des experts issus du cadre de nos membres, à nous communiquer quand ils seraient disposés à animer une USKA-Academy dans leur domaine de prédilection. Nous invitons nos membres à communiquer les thèmes qu’ils souhaitent voir abordés. La coordination sera à nouveau assurée par Martin HB9ARK:

Willi Vollenweider HB9AMC et Martin Klaper HB9ARK

Der Beitrag Nouveau: USKA Academy online erschien zuerst auf USKA.ch.

NEU: USKA Academy online

Die «USKA Academy» wird ihren Betrieb als online-Veranstaltung wieder aufnehmen!

Die «USKA Academy» wurde bis Ende 2019 sehr erfolgreich in Form von Tages-Seminaren in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern in Horw durchgeführt. Organisator war Martin Klaper, HB9ARK, Dozent an der HSLU. Die Teilnahme an USKA-Academy-Seminaren erlaubte es ganz besonders auch länger lizenzierten Funkamateuren, ihre Kenntnisse auf den neusten Stand der Technik zu bringen. Die zunehmende Digitalisierung unseres Hobbys ist nicht nur für Jüngere ganz klar Teil der Attraktivität des Amateurfunks. Auch für viele Ältere unter uns ist es eine spannende Herausforderung, sich mit den modernen digitalen Technologien vertraut zu machen.

In bisher zehn erfolgreichen Seminaren der USKA-Academy gelang es dem Organisator und den hochqualifizierten Referenten ausgezeichnet, den «Generation Gap» überwinden zu helfen und fachliche Lücken, wo vorhanden, zu schliessen und veraltetes Wissen durch moderne Technologie-Kompetenzen zu ergänzen. Auch im Amateurfunk gilt das Prinzip des «lebenslangen Lernens» («lifelong learning»). Oder mit anderen Worten: «Wer rastet, der rostet». Auf altem Wissen und Können ausruhen ist in unserem technischen Hobby definitiv keine Option!

Trotz Corona-Pandemie möchten wir diese USKA-Weiterbildungs-Initiative weiterführen. Da Präsenz-Anlässe nach wie vor problematisch sind, passen wir uns an. Wir planen, demnächst mit der «USKA Academy online» dieses USKA-Angebot weiterzuführen. Wir denken zurzeit an online-Halbtages-Veranstaltungen. Wiederum mit Fachexperten als Referenten, wiederum mit einer schriftlichen Seminar-Dokumentation. Durchgeführt auf einer online-Videokonferenz-Plattform, interaktiv mit unmittelbarer Beantwortung der Teilnehmer-Fragen. Damit der Zugang zu diesen Veranstaltungen möglichst vielen Teilnehmenden möglich ist, werden die Seminare wiederum an Samstagen durchgeführt werden.

Wir laden Fachexperten in unserem Mitgliederkreis ein, uns mitzuteilen, wenn sie in ihrem Spezialgebiet eine USKA-Academy-Veranstaltung bestreiten möchten. Ebenso möchten wir unsere Mitglieder bitten, uns ihre Themenwünsche bekanntzugeben. Die Koordination wird wiederum Martin HB9ARK übernehmen:

Willi Vollenweider HB9AMC und Martin Klaper HB9ARK

Der Beitrag NEU: USKA Academy online erschien zuerst auf USKA.ch.

USKA-Videokonferenz-Server im Test-Betrieb

Die gesundheitlichen Risiken, welche viele von uns nach wie vor davor abhalten, an physischen Meetings mit zahlreichen Anwesenden teilzunehmen, hat viele Gruppierungen auch im Amateurfunk dazu bewegt, wo möglich Meetings virtuell als Videokonferenzen durchzuführen. Mehrere unserer USKA-Sektionen haben bereits eigene Videokonferenz-Lösungen installiert. Bei den ausbildenden Gruppierungen soweit bekannt sogar alle.

Damit nicht jede Sektion, jedes Kollektivmitglied, jede Interessengruppe (SIG), jede Arbeitsgruppe und jedes Ressort der USKA eine eigene Plattform betreiben muss, hat die USKA eine eigene Plattform in Betrieb genommen. Unser dedizierter Server läuft mit der verbreiteten Videokonferenz-Software «BigBlueButton.org» (FOSS), welche inzwischen auch beim DARC und beim REF angewendet wird. Sie funktioniert ohne App, Browser-Plugin oder sonstigem Download!

Die Installation und Inbetriebnahme ist abgeschlossen. Der Zugang ist sowohl mit IPv4 als auch mit IPv6 möglich (https://bbb.myuska.ch/b).

Es ist vorgesehen, unsere neue USKA-Videokonferenz-Plattform allen in der USKA aktiven Gruppierungen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Gruppen werden von uns grundsätzlich publiziert werden, der Zutritt zu den einzelnen Videokonferenzen wird jedoch vom jeweils verantwortlichen Moderator geregelt werden. Ausser für Newcomers, Interessenten und Kursteilnehmende ist die USKA-Mitgliedschaft Voraussetzung für die Teilnahme.

Bitte helft mit, die Anlage auszutesten! Wir bitten die oben unterstrichenen Zielgruppen, in ihren jeweiligen Communities Tests auf unserer Plattform durchzuführen. Das Login zur Testphase erhalten die Gruppen-Leiter/Moderatoren bis auf weiteres durch Mail an mich.

Willi Vollenweider HB9AMC

Link: https://www.uska.ch/uska-videokonferenz-plattform/

Link: https://bbb.myuska.ch/b

 

Der Beitrag USKA-Videokonferenz-Server im Test-Betrieb erschien zuerst auf USKA.ch.

Serveur visio-conférences de l’USKA en phase test

Les risques sanitaires liés à la pandémie incitent bon nombre d’entre nous à renoncer à des séances de travail physiques, particulièrement si celles-ci sont fréquentées par de nombreux participants, pour privilégier des visio-conférences virtuelles. Plusieurs sections de l’USKA ont déjà adopté cette solution. À notre connaissance, tous les groupements dispensant de la formation l’ont fait.

L’USKA a mis en service sa propre plate-forme de manière à éviter que toutes les sections, membres collectifs, groupes d’intérêts (GI) et tous les groupes de travail de l’USKA soient dans l’obligation d’exploiter leurs propres systèmes. Notre serveur dédié tourne avec le software visio-conférences « BigBlueButton.org » (FOSS), cette solution a également été adoptée par le DARC et le REF. Il n’est pas nécessaire de télécharger une App, un plugin pour un navigateur ou autres !

L’installation et la mise en service sont maintenant terminées. L’accès à ce service est possible aussi bien en IPv4 qu’en IPv6 (https://bbb.myuska.ch/b).

La plate-forme de visio-conférences de l’USKA sera mise gratuitement à disposition de tous les groupements actifs. L’identité des groupes est en principe publique. l’accès aux différentes visio-conférences sera réglé par le modérateur responsable. Excepté pour les „Newcomers“ les personnes intéressées et les participants aux cours, l’appartenance à l’USKA est une condition pour l’accès à ce service.

Aidez-nous à tester notre installation ! Nous invitons les groupements cibles, cités plus haut, d’effectuer des tests dans leurs communautés sur notre plate-forme. Pour obtenir le login de cette phase test, les groupements/modérateurs s’adresseront à moi par mail.

(trad HB9DSB)

avec mes cordiales 73s de Willi HB9AMC

Link: https://www.uska.ch/uska-videokonferenz-plattform/

Link: https://bbb.myuska.ch/b

 

Der Beitrag Serveur visio-conférences de l’USKA en phase test erschien zuerst auf USKA.ch.

Des membres amènent des membres

Initiative de l’USKA

Association faîtière, l’USKA représente les intérêts des radioamateurs suisses auprès de l’OFCOM, des autorités, de la politique, de l’IARU et autres organisations internationales. L’USKA s’engage pour le maintien des droits actuels et le développement du radio amateurisme. Pour être représentative et gagner en crédit auprès des autorités, l’USKA se doit de représenter tous les radioamateurs suisses, afin de peser de tout son poids pour défendre nos intérêts légitimes.

Le comité de l’USKA a édité un règlement par lequel une rémunération doit être accordée aux membres qui amènent des membres. Les sections de l’USKA, les membres individuels, membres collectifs obtiennent une prime pour chaque nouveau membre inscrit à l’USKA.

Le règlement en D/F/I à télécharger:
F: Chaque membre recrute un membre
D: Mitglieder werben Mitglieder
I: Ogni membro recluta un membro

Le comité de l’USKA

Der Beitrag Des membres amènent des membres erschien zuerst auf USKA.ch.

Mitglieder werben Mitglieder

Mitglieder-Förderungs-Initiative der USKA

Der Dachverband der Schweizerischen Funkamateure USKA nimmt die Interessen aller schweizerischen Funkamateure gegenüber dem BAKOM, weiterer Behörden, der Politik sowie gegenüber der IARU und anderen internationalen Organisationen wahr. Die USKA engagiert sich für die Erhaltung der heutigen Rechte und die weitere Entwicklung des Amateurfunks. Es ist deshalb wichtig, dass die USKA möglichst alle Funkamateure der Schweiz vertritt. Nur so kann sie glaubwürdig auftreten und unsere legitimen Interessen mit Nachdruck einbringen.

Der USKA-Vorstand hat ein Reglement beschlossen, mit welchem Mitglieder, welche Neu-Mitglieder werben, finanziell belohnt werden. USKA-Sektionen, Kollektiv- und Einzel-Mitglieder erhalten eine Prämie, wenn sie neue USKA-Mitglieder beibringen.

Download des Reglements in D/F/I:
D: Mitglieder werben Mitglieder
F: Chaque membre recrute un membre
I: Ogni membro recluta un membro

der Vorstand der USKA

Der Beitrag Mitglieder werben Mitglieder erschien zuerst auf USKA.ch.

USKA fördert Ausbildungs-Veranstalter

Die Nachwuchs-Förderung ist ein wichtiges Anliegen der USKA.

Das früher geltende Jugend-Förderungs-Reglement Ausbildungs-Fonds der USKA wurde vor über einem Jahr durch den Vorstand unter Darlegung der Gründe ausser Kraft gesetzt. Nach eingehenden Diskussionen und sorgfältigen Beratungen hat der Vorstand an seiner Sitzung vom 22. Juni 2020 ein neues Reglement beschlossen, basierend auf Art 3.9 der USKA-Statuten.

Der USKA-Vorstand motiviert mit seiner erneuerten Ausbildungs-Förderungs-Initiative Sektionen und Kollektivmitglieder, vermehrt Prüfungsvorbereitungs-Kurse für neue Funkamateure durchzuführen.

Das Reglement ist bereits in Kraft. Es beinhaltet auch eine Übergangsregelung, welche dem Vorstand die Möglichkeit offen lässt, auch Ausbildungen zu honorieren, welche nach der Sistierung des alten Reglements nicht mehr berücksichtigt werden konnten.

Vorstand der USKA

Download des Reglements:

D: Reglement Amateurfunk Ausbildungsförderung der USKA
F: Règlement Promotion de la formation par l’USKA
I: Regolamento promozione di formazione radioamatoriale USKA

Der Beitrag USKA fördert Ausbildungs-Veranstalter erschien zuerst auf USKA.ch.

L’USKA soutient les organisateurs de cours

La promotion pour la relève est une préoccupation constante pour l’USKA.

Le règlement destiné à la promotion pour la jeunesse intitulé : « Fonds de l’USKA pour la formation » a été abrogé par le comité, avec explication du bien-fondé, il y a plus d’un an. Après bien des discussions et de nombreuses consultations le comité a, dans sa séance du 22 juin 2020, approuvé un nouveau règlement basé sur l’art. 3.9 des statuts de l’USKA.

Avec sa nouvelle initiative pour la promotion de la formation, le comité de l’USKA encourage les sections et les membres collectifs d’organiser davantage de cours préparatoires à l’examen de radioamateur.

Le règlement est déjà en application. Des dispositions transitoires permettent au comité de défrayer des organisateurs de cours de formations qui n’ont pas pu être pris en compte après l’abrogation de l’ancien règlement.

Comité de l’USKA

(trad HB9DSB)

Téléchargez le règlement:

D: Reglement Amateurfunk Ausbildungsförderung der USKA
F: Règlement Promotion de la formation par l’USKA
I: Regolamento promozione di formazione radioamatoriale USKA

Der Beitrag L’USKA soutient les organisateurs de cours erschien zuerst auf USKA.ch.

HAM RADIOnline

online 26.6. – 28.6.

Viele abwechslungsreiche Themen rund um Amateurfunk, Betriebs- und Sendetechnik sowie Ehrungen, Talkrunden und Interviews werden unter dem Titel „HAM RADIOnline“ vom 26. bis 28. Juni 2020 vom DARC e.V. im Internet präsentiert. Federführend hier ist das Team der Software Defined Radio Academy und das Videoteam Faszination Amateurfunk.

Das Programm der HAM RADIOnline versteht sich als „Ersatz“ für das Bodenseetreffen in Friedrichshafen und beginnt am Freitagabend des letzten Juni-Wochenendes.

Am Programm der HAM RADIOnline wird bis Ende Juni noch gefeilt und gearbeitet. Tagesaktuell wird bis zum virtuellen Start am Freitag, dem 26. Juni, dieses noch aktualisiert.

Link: Website HAM RADIOonline

Link: HAMOnline Sendeplan Aktuell (PDF)

 

Der Beitrag HAM RADIOnline erschien zuerst auf USKA.ch.

Arbeitsgruppe «USKA am TecDay der SATW»

Wer mach mit?

Die Schweizerische Akademie der technischen Wissenschaften SATW führt mehrmals jährlich TecDays an den Gymnasien durch. Während eines Tages besuchen alle Lernenden interaktive, technisch-naturwissenschaftliche Module, welche Einblick in die Praxis geben und spannende Diskussionen mit Fachleuten ermöglichen.

Die USKA nahm 2019 an vier solchen TecDays teil. Thema war Amateurfunk mit Satelliten. Unsere Module dauerten 90 Minuten und wurden an einem TecDay dreimal durchgeführt. Sie waren alle vollständig belegt und zeigten damit das grosse Interesse an diesem Thema. Die technische Ausrüstung war pro Arbeitsplatz mit einer Arrow-Antenne, einem RTL-SDR und einem Laptop/HDSDR minimal. Als schwierig erwies sich die teilweise schlechte oder zu kurze Verfügbarkeit und Sichtbarkeit der Satelliten zu den gewünschten Modul-Zeiten.

Um diese Situation zu verbessern, ist beabsichtigt, den neu verfügbaren geostationären Satelliten QO-100 zu verwenden. Die Anzahl der Funkamateure, welche mit einfachen Mitteln selbst eine mobile Bodenstation aufgebaut haben, steigt immer mehr. Wir suchen darum OM mit entsprechenden Ausrüstungen und Erfahrungen, welche an solchen TecDays mitarbeiten. Aber auch erfahrene Funkamateure, welche die Schülerinnen und Schüler in diesem Modul betreuen, sind willkommen.

Die nächsten TecDay-Termine sind Ende Oktober/Anfang November. Bis dann soll in der Arbeitsgruppe das Konzept für das Modul verfeinert werden. Wir freuen uns auf Deine Mitarbeit!

Hinweise auf die TecDays
https://www.satw.ch/
https://www.satw.ch/de/tecday/

Nächste TecDays
30.10.2020 Kantonsschule Zürcher Oberland, Bülach
12.11.2020 Kantonsschule Zug

Berichte von TecDays mit USKA-Beteiligung
https://www.uska.ch/erster-tecday-mit-amateurfunk/
https://www.uska.ch/tecday-in-heerbrugg/

Kontakt und weitere Auskünfte
Markus Meier HB9GXM

Der Beitrag Arbeitsgruppe «USKA am TecDay der SATW» erschien zuerst auf USKA.ch.