60m in Frankreich

seit dem 13.2.2020 ist in Frankreich das 60m Band freigegeben.

Das Band darf zwischen 5351,5 und 5366,5 kHz für Stationen der Region1 und 2 mit einer Leistung von 15W EIRP genutzt werden.

Glückwunsch an die französischen Amateure und viel Erfolg bei den ersten Verbindungen nach Frankreich via 60m!

Best 73 de Ralf HB9GKR

USKA Webredakteur

 

Übersicht über alle 60m Freigaben: https://www.uska.ch/60m/

Quelle: Verordnung

 

Der Beitrag 60m in Frankreich erschien zuerst auf USKA.ch.

60m in Protugal

CEPT-Lizenzen erlauben in Portugal keinen Betrieb auf 60 Meter!

José, CT1EEB, HF-Referent des portugiesischen Amateurfunkverbandes, weist darauf hin, dass ausländische Stationen beobachtet wurden, die im Rahmen ihrer CEPT-Lizenz (CT7 / Portugal) das 60-m-Band nutzen.

Der Betrieb dort ist in Portugal jedoch nur mit einer besonderen Genehmigung der portugiesischen Regulierungsbehörde ANACOM zulässig, da das Band mit dem Militär geteilt wird.

Die WRC-15-Frequenzen und die noch genehmigten älteren Frequenzen 5288.5, 5371.5, 5380.5 und 5403.5 kHz sind in Portugal nicht durch die CEPT-Lizenzen abgedeckt.
Alle Stationen, die etwa als CT7/<Callsign>/p Funkbetrieb machen, senden daher illegal auf dem 60-m-Band, es sei denn, sie haben ausdrücklich die entsprechende Erlaubnis dazu erhalten.
Das gilt ebenfalls für CT8 (CEPT-Lizenzen für die Azoren) und CT9 (CEPT-Lizenzen für Madeira).

73 Tom DF5JL

Quelle: Mail von DK5LI per 19.10.2019

Link: Siehe hierzu auf die neue Übersichtsseite für das 60m Band

Der Beitrag 60m in Protugal erschien zuerst auf USKA.ch.