Surplus Party: Handy-Antenne ausmessen verpasst? NanoVNA nicht gesehen?

Die UHF-Gruppe der USKA widmete sich an der diesjährigen «Surplus Party» in Zofingen den diversen Mess-Methoden mit Analyzern. Es wurden sinnvolle Einsatzzwecke beleuchtet und einige Geräte vorgeführt, darunter auch der sehr gesuchte «NanoVNA» – ein vollwertiger und sehr kleiner Analyzer für 50$. Dieses Gerät soll Frequenzen bis 900 MHz abdecken können – ob es wohl hält, was es verspricht?

Wer den Besuch der «Surplus Party» verpasst hat, kann in einer der nächsten „HBradio“-Ausgaben in einem Artikel von Mathias HB9FRV, dem Leiter Betrieb der UHF-Gruppe der USKA, die wichtigsten Mess-Grundlagen sowie die möglichen Einsatzzwecke von Analyzern für den Funkamateur nachlesen und sich so auch über die Möglichkeiten und Grenzen des «NanoVNA» informieren.

Der Vorstand der UHF-Gruppe der USKA freut sich auf ein reges Interesse und den technischen Austausch.

Der Beitrag Surplus Party: Handy-Antenne ausmessen verpasst? NanoVNA nicht gesehen? erschien zuerst auf USKA.ch.