Aktivierung der neuen Frequenz 472 kHz

In der ersten Stunde des neuen Jahres war Duri HB9DCO bereits QRV auf 472 kHz. Leider haben sich die Spekulationen nicht erfüllt, dass eine Vielzahl von Stationen auf diesem Band gearbeitet werden können. OK2BVG wurde zwar gehört, jedoch nicht erreicht. Duri berichtet:

Als Sender kam ein altehrwürdiger "ART-13" aus einem "B-29 Superfortress" Langstreckenbomber zum Einsatz. Nach dem Einbau des "Low Frequency Moduls" war der TX einsatzbereit. Für das Zurückhören des eigenen Sendesignals bot sich mein Elecraft KX-3 an. Das Signal, welches der Sender produzierte, war jedoch äusserst mager. Einige Versuche mit dem Antennensystem brachten zwar Verbesserungen. Dennoch reichte es nicht zu einem QSO.

Etwa 10 km entfernt verfügt ich über einen Perseus SDR. Da war mein Sendesignal immerhin mit S9 +10dB zu hören. Per eMail korrespondierte ich mit OK2BVG und musste einsehen, dass mein Antennensystem wohl der Grund dafür sein muss, dass ich nicht gehört wurde.

Ein ausführlicher Beitrag zu diesem Event wird in der nächsten Ausgabe von HBradio erscheinen.

  Duri HB9DCO

Les commentaires sont fermés.