Altes trifft Neues

Die Idee
Manchmal ist es einfach eine Schnapsidee, die Patin eines Versuchs ist. Das 23cm FM-Relais in Zofingen ist eine „ewige Leihgabe“ von HB9DWS an die Zofingerrunde HB9FX, die das Relais auf der Hochwacht betreibt. Die Ausgabe des Relais ist auf 1258.150 MHz und die Eingabe auf 1293.150 MHz. Es sendet vom Funkturm der Zofingerrunde HB9FX am Standort Hochwacht bei Zofingen mit ca. 10W Leistung.
An einem Sommerabend im 2012 kamen HB9DWS und ich auf die Idee einmal zu versuchen, ob dieses – für einmal wirklich alte – 23cm FM-Relais auch für D-STAR DV (digitale Sprache) tauglich sei. Dass dies durchaus möglich sein könnte, war uns wegen der für das Relais verwendeten Hardware klar. Es handelt sich sowohl beim RX als auch beim TX um LinkTRX IIIb-Module, die in den Jahren 1991 bis 1993 von Wolf-Henning Rech, DF9IC, primär für Packet Radio-Links auf 23cm entwickelt wurden.
Einige Clubs verwenden sie jedoch auch für ihr FM-Phonierelais. Die komplette Dokumentation der Module wurde in den Magazinen 4/1992 und 7/1994 durch den Fachverband für Amateur-Datenfunk „ADACOM“ publiziert.

Der Versuch
Zum Einsatz kamen D-STAR-taugliche 23cm Mobilgeräte. Nach dem Aufruf von Peter HB9DWW im D-STAR DV-Modus kam prompt die Antwort von Hansjörg HB9DWS/m über den 23cm FM-Repeater HB9FX zurück. Wie bereits geschrieben rechneten wir damit, dass der Versuch gelingen könnte. Dass es aber auf Anhieb so gut laufen würde, überraschte uns trotzdem. Es gab während des Tests auch keine D-STAR-typischen Artefakte („Gurgeln“).
Die Komponenten im Relais wurden für die lineare Übertragung von digitalen 23cm Packet Radio-Signalen mit 9600 bzw. 19200 Baud konstruiert und sind deswegen prädestiniert, auch D-STAR-Sprachdaten zu übertragen. Bei entsprechender Anpassung der Filter kann das Relais jedoch auch als FM-Phonierelais verwendet werden. Für D-STAR DD (digitale Daten) ist es allerdings immer noch zu schmalbandig. Wegen den sehr wenig verbreiteten 23cm-tauglichen D-STAR-Geräten lohnt es sich kaum, weitere Relais-Frequenzen im 23cm-Band dafür zu verschwenden. 
Es war jedoch interessant zu sehen, dass so alte Hardware (Entwicklung vor 20 Jahren) ohne Anpassung auch für die Verbreitung von D-STAR Sprachdaten tauglich ist. Das Relais HB9BO__A auf dem Brienzer Rothorn mit der Ausgabe auf 1258.800 MHz und der Eingabe auf 1293.800 MHz für Phonie bzw. Ausgabe auf 1259.0250 MHz und Eingabe auf 1294.0250 MHz für Daten ist jedoch eindeutig die bessere Wahl, wenn es um Versuche mit D-STAR auf 23cm geht.

Autor   Peter Amsler, HB9DWW

Les commentaires sont fermés.