Bericht von der GAREC 2012

GAREC heisst Global Amateur Radio Emergency Communication Conference. Es handelt sich um ein Treffen von Amateurfunkern aus aller Welt zum Austausch von Erfahrungen und Wissen im Notfunk. GAREC ist eine unabhängige Veranstaltung, welche jedes Jahr von einer andern Trägerschaft organisiert wird. 

Diese GAREC wurde von MARS, der „Malaysischen USKA“ organisiert und fand vom 12.-14. November in Port Dickson in Malaysia statt. 18 Teilnehmer aus den 9 Ländern Malaysia, Deutschland, England, Finnland, Indonesien, Japan, Hongkong, Thailand und der Schweiz besuchten die Veranstaltung.

Die Teilnehmer berichteten aus ihrem Heimatländer über verschiedenste Projekte und Themen. Ich konnte der Konferenz das Funkkonzept mit Dispatcher und Anruffrequenz vorstellen, wie wir das in der USKA Sektion Zug erarbeitet haben. Durch dieses Konzept können wir eine grosse Anzahl Meldungen übermitteln und die verfügbaren Relais optimal nutzen.

Zusätzlich habe ich über die GAREC 2013 informiert, welche im Juni 2013 in Zürich stattfinden wird. Der USKA Notfunkmanager Stefan Streif ist mit seinem Team schon voll mit der Organisation tätig. Die Konferenz steht allen Notfunkinteressierten offen. Weitere Infos werden im Web verfügbar sein.

Während dem Aufenthalt hatte ich meine kleine Funkstation im Hotelzimmer aufgebaut. Unter 9M2/HB9PJT konnte ich mit 100 Watt SSB und einer 7 m langen Drahtantenne QSO’s mit der Schweiz und allen Kontinenten ausser Südamerika führen.

Ein detallierter Bericht zu dieser Konferenz erscheint im HBradio 6/2012.

Weitere Informationen

www.mygarec2012.comwww.garec2013.chwww.iaru-r1.org

Les commentaires sont fermés.