GAREC 2013 sucht weitere OK-Mitglieder

Bisher haben sich die Sektionen Zug, Basel und Bern Mitglieder in das OK der GAREC 2013 angemeldet. Ausgerechnet die Sektionen der "Standort-Regionen" (Zürich, Zürichsee, Limmattal/Aargau, Winterthur etc) üben sich noch in vornehmer Zurückhaltung. 

Es wäre schade, wenn ein internationaler Amateurfunk-Anlass auf so wenig Resonanz bei den lokal ansässigen USKA-Sektionen stossen würde, zumal in Zürich in letzter Zeit keine Massierung von Amateurfunk-Veranstaltungen beobachtet werden konnte. Von einer "Überlastung" kann also keine Rede sein.

GAREC heisst Notfunk. Notfunk heisst Amateurfunk. Notfunk ist für die Rechtfertigung des Amateurfunks in der Gesellschaft zwingend notwendig. Die Aktionen der USKA, den Amateurfunk vehement gegen alle Angriffe zu verteidigen, werden nur von Erfolg gekrönt sein, wenn wir Funkamateure gegenüber der Gesellschaft nachweislich einen Nutzen erbringen.

Gegenwärtig verwenden wir im Verkehr mit Behörden und Parlamentariern ein (provisorische) Argumentarium. Wie Ihr darin feststellen könnt, stützen sich nicht weniger als zwei Positionen auf das Konzept des Notfunks als "Service Public".

Bitte meldet Euch auf diesem Doodle: http://doodle.com/zvhmw266g8n5a2ks

HB9TTQ und HB9AMC

Les commentaires sont fermés.