BBC 4 – Sender in Droitwich bedroht

Viele Kurzwellenradiostationen sind in den letzten Jahren ausser Betrieb genommen worden, weil sie entweder nicht mehr finanziert wurden, weil der Nutzen der Kurzwellenradiosender in der Zeit des Internets nicht mehr richtig geschätzt wird oder weil die lokalen Umweltschutzbestimmungen nicht mehr erfüllt werden konnten. Viele trauern deshalb Schweizer Radio International (SRI) nach, das vor rund 8 Jahren eingestellt wurde.

Die Fans der Kurzwellenradiostationen verlieren bald wieder einen aktiven Sender, aber dieses Mal aus einem etwas anderen Grund: die speziell für diesen Sender hergestellten Röhren gehen zur Neige und werden nicht mehr nachproduziert. Sicher könnte der Sendeteil erneuert werden, aber das würde nach grösseren Investitionen verlangen und bei dieser Gelegenheit wird sicher auch darüber diskutiert werden müssen, ob ein weiterer Betrieb seinen Zweck noch erfüllt. Da BBC 4 weitläufig auch gut auf VHF empfangen werden kann, wird mit dem Ende der Senderöhren auch gleichzeitig das Ende des Sendebetriebs eintreten.

Der Sender von Droitwich erlangte im 2. Weltkrieg eine gewisse strategische Bedeutung, weil von dort aus versteckte Hinweise an die Französische Résistance abgesetzt wurden.

Für Sendetechnikfans verlinken wir weiter unten zu einem historischen Filmdokument, BC-Fans sei empfohlen, von diesem Sender noch einen SINPO-Report zu senden um eine letzte QSL-Karte einzuholen. Die Abschaltung wird irgendwann ungeplant erfolgen, wenn die Senderöhren das Zeitliche segnen.

Links
http://www.guardian.co.uk/media/2011/oct/09/bbc-radio4-long-wave-goodbyehttp://en.wikipedia.org/wiki/Droitwich_Transmitting_Stationhttp://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer_Radio_Internationalhttp://de.wikipedia.org/wiki/SINPO-System
Filmdokument
http://www.youtube.com/watch?v=7hr4xwpZYJ0

Autor   Kaspar HB9EGZ

Dank an Carl M1BSI

Les commentaires sont fermés.