Bericht der Bandwacht August 2012

Link zum Bericht August 2012

Im Gegensatz zu den Vormonaten fielen im August markant mehr unerwünschte Stationen auf. Wie schon früher war im 10m Band wiederholt ein FMCW Signal mit schnell wechselnden, hohen Sweep Raten feststellbar (305 oder 870 sweeps/s). abei beträgt die Bandbreite 50kHz oder mehr. Es dürfte sich dabei um ein Überhorizontradar aus dem nahen oder mittleren Osten handeln. Mehr ist nach wie vor nicht bekannt. (siehe auch Bild)

Markant zugenommen haben die Fernschreiber aus GUS Staaten in F1B 75 Baud 250 Hz Shift, teils auch 200 oder 500 Hz. Früher waren es mehrheitlich 50 Baud/200Hz, offenbar scheint ein Wechsel zu höheren Baudraten stattzufinden.

Auf 7105 kHz sendete anfangs August in den frühen Abendstunden regelmässig Radio Bangladesh in Englisch oder Landessprache. Dabei soll es sich lediglich um Testemissionen (?) mit einem neuen 250 kW Sender gehandelt haben. Inzwischen ist die Station wieder verschwunden, hoffen wir es bleibt so.

Ebenfalls mit einem neuen Sender nahm auf 7120 kHz laut Presseberichten auch Radio Hargeisa (Somalia) den Betrieb auf. Gegen Ende Monat war denn auch schwach Musik und Sprache hörbar.

Offenbar ist immer noch nicht überall bekannt, dass das 40m Band heute exklusiv dem Amateurfunk zugeteilt ist. In solchen Fällen wird angestrebt, dass unsere Behörden schnellstmöglich eine Beschwerde (international complaint) gemäss ITU Radio Reglement einreichen.

Bild: FMCW Signal mit wechselnden Sweepraten auf 28370 kHz

Webseite der USKA Bandwacht http://www.uska.ch/monitoring 
Peter HB9CET

Les commentaires sont fermés.